taz-Applikation auf dem Tablet

ONLINE Der Konzern mit dem Symbol vom angebissenen Apfel hat sie endlich freigeschaltet – die neue taz-App für das iPad, kostenfrei und komfortabel

Mit dem iPad positionierte sich die Firma Apple im Frühjahr 2010 als Pionier auf dem Markt für Tabletcomputer, der seitdem rasant gewachsen ist – etwa 180 Millionen Tablets wurden 2013 weltweit verkauft, in Deutschland waren es etwa 8 Millionen. Auch wenn Apple sein einstiges Monopol auf diesem Markt verloren hat und mittlerweile etwa zwei Drittel der Geräte von anderen Herstellern stammen, gilt das iPad nach wie vor als Referenzmodell.

Sowohl das gerade neu erschienene, sehr schlanke iPad Air als auch das ebenfalls neue 7-Zoll-Gerät iPad Mini, die zu Weihnachten vermutlich auf etlichen Geschenktischen liegen werden. Da kommt die neue taz-App für das iPad gerade recht, die nun kostenlos heruntergeladen werden kann und eine sehr komfortable Lektüre des taz-ePapers, der digitalen Ausgabe der taz, ermöglicht.

Die taz-App läuft auf allen iPads mit dem Betriebssystem iOS 6.0 und höher – also auf allen Modellen außer der allerersten iPad-Version. Auf dem iPhone läuft die App derzeit noch nicht, eine Erweiterung dafür ist in Arbeit. Die neue App enthält sechs kostenlose Demoausgaben zum Ausprobieren. In der Faksimileansicht kann die gesamte Ausgabe durchblättert werden. Mit der iPad-typischen Zoomgeste kann die Seite vergrößert und verschoben werden. Das Tippen auf einen Beitrag öffnet dann die Textansicht. Die Navigation im ePaper ist auch über ein Inhaltsverzeichnis möglich, das verkleinerte Ansichten sämtlicher Druckseiten anzeigt.

In dieser ersten Version der App können nur AbonnentInnen des taz-ePapers oder eines Kombiabos neue taz-Ausgaben laden. Der Einzelbezug für NichtabonnentInnen wird demnächst aber auch möglich sein. Ihnen stehen sechs ältere Ausgaben zum Ausprobieren der App zur Verfügung. In einer kommenden Version der App wird auch der Kauf von Einzelausgaben für NichtabonnentInnen möglich sein – diese sollten bis dahin bitte das bisherige ePaper nutzen.

Sie haben noch kein iPad? Ab Anfang Januar 2014 können Sie ihr Tablet über den taz-Shop bestellen. Eine Liste der verfügbaren Geräte und der entsprechenden Ausstattungen werden wir alsbald veröffentlichen. GenossInnen und AbonnentInnen der taz erhalten wie bei allen Bestellungen im taz-Shop auch auf die Tabletcomputer einen Rabatt von 10 Prozent. Wir hoffen, damit eine angemessene Unterstützung unserer treuen und zukünftigen LeserInnen zu leisten.

So kann das ePaper, das schon von mehr als 5.000 Leserinnen und Lesern abonniert wird, für ein breiteres Publikum noch erfolgreicher etabliert werden. Die neue App mit ihrern drei Darstellungsformen – als Faksimile, als PDF-Datei und als Text – bietet dafür die allerbesten Voraussetzungen. Besser und komfortabler ließ sich die digitale Ausgabe der taz noch nie lesen!