Zum Internationalen Frauentag das taz-Dossier Seite 2–10

Das Auslaufmodell

Warum es Zeit ist, mit dem Mütter-Mythos aufzuräumen

Mütter sind in. Models posieren mit Nachwuchs. Die Familienministerin brilliert mit sieben Kindern und zwei Ponys. Alle sind sich einig: Mehr Mütter braucht das Land.

Die „Supermom“ ist wieder auferstanden. Aber wir haben immer noch kaum eine ordentliche Kita geschweige denn aktive Väter. Das Superweib als Ideal und die Normalmutter im Dauerstress – soll es das gewesen sein? Die taz erkundet am Internationalen Frauentag den Weg zur emanzipierten Mutter von heute.

INHALT:

Fakten: Mutterklischees auf dem Prüfstand S. 2Essay: Feminismus und Mütter S. 3Eurotaz: Mutter sein in Europa S. 4Interview: Die Revolution der Frau Kroetz-Relin S. 5Verona und Co: Mütter in den Medien S. 6Report: Die Hausfrau stirbt aus S. 7Porträt: Eine Mutter hasst ihr Kind S. 8Gedanken: Mann und Mutter S. 9Rap-Musik: Alles Schlampen außer Mutti S. 9Studie: Kinder und Glück S.10Erfahrung: Was Mütterratgeber verschweigen S. 10