Die Wahrheit

Das Flugzeugunglück

Wer die richtigen Fragen stellt, bekommt auch die richtigen Antworten geliefert. Ein Kurzdrama für eine Journalistin, einen Experten und dessen Frau.

Wasserbetten gehen immer erst so ab Nachmittag. Bild: Imago/Rust

Spielort: Verkaufsraum für Wasserbetten, es läuft ein Fernsehspot mit Produktinformationen. Das Telefon klingelt. Wir sehen Herrn Müller und hören die Stimme der Reporterin.

Müller: Hier Müller, von Wasserbetten-Müller!

TTV: Hallo, hier ist Martina Wiebrich von TTV

TTV? Äh, hier ist Müller. Von Wasserbetten-Müller.

Herr Müller, Sie wissen, dass es soeben ein Flugzeugunglück gegeben haben könnte.

Wie? Ist was passiert?

Genau wissen wir es zur Zeit noch nicht, aber theoretisch kann ja jeden Augenblick irgendwo auf der Welt ein Flugzeugunglück passieren.

Das stimmt! Aber was ist denn bloß passiert?

Deswegen telefonieren wir mit Ihnen. Was wissen Sie über das Unglück?

Ja, also ehrlich gesagt, im Moment noch nichts.

Wo haben Sie davon erfahren?

Äh, von Ihnen grad eben. In meinem Geschäft. Wir verkaufen hier Wasserbetten …

Wasserbetten, sehr schön. Wie lange sind Sie heute schon im Laden?

Also, ich bin hier den ganzen Tag vor Ort. Ja, also eigentlich war ich gerade dabei zu verfüllen …

Und dann dieser Moment …

Genau. Es klingelte. Sonst ruft um die Zeit ja keiner an. Wasserbetten gehen immer erst so ab Nachmittag.

Wie viele Wasserbetten verkaufen Sie im Jahr?

Na ja. So zwischen 100 bis 150 sind das bestimmt.

War das schon mal mehr?

Also, der Umsatz ist schon etwas rückläufig.

Ist man auf so was vorbereitet?

Da war nichts von zu ahnen. Man steht hier im Laden und wartet. Aber da weiß man am Morgen nie, was bis zum Abend passiert.

Und wenn den ganzen Tag mal kein Kunde kommt?

Das ist das absolute Grauen.

Fliegen Sie eigentlich?

Vor vier Wochen war ich zur Wasserbettenmesse in Mailand. Mit so einer Boing 737.

Dieser Flugzeugtyp gilt ja als robust. Manche sagen: der Volvo über den Wolken.

Der Volvo über den Wolken! Das ist lustig. Ich fahre übrigens auch Volvo.

Interessant. Wie sind Sie mit dem zufrieden?

Also, der Motor läuft einwandfrei. Da war noch nie was dran.

Könnten eigentlich Piloten auch auf Ihren Wasserbetten schlafen?

Piloten? Piloten haben mit diesen Modellen hier absolut keine Probleme.

Die sind quasi dafür ausgebildet? (lacht)

Ach, mehr als eine kleine Einführung ist da eigentlich nicht nötig. Das erklärt sich alles von selber. Man muss nur auf die Luftblasen aufpassen.

Also, die Wasserbetten sind ganz sicher?

Mit diesen Modellen ist noch nie ein Unglück passiert.

Ja, da haben Sie uns jetzt aber sehr geholfen, Herr Müller.

Ja, und was ist jetzt passiert?

Schalten Sie unseren Nachrichtenüberblick ein. Bis dann, Herr Müller.

Bis dann. Und danke, dass Sie mich informiert ha…

(Es ist bereits aufgelegt, er legt auch auf und ruft nach hinten)

Schatz, komm mal. Nachrichten. Da ist vielleicht ein Flugzeug abgestürzt.

Frau Müller: (von hinten) Schon wieder?

(Er schaltet den Fernseher auf Nachrichten um, im Bild ist die Reporterin)

Es scheint sich schon wieder ein schweres Flugunglück ereignet zu haben. Leider haben wir momentan noch keine Bilder von der Unfallstelle, aber wir konnten bereits einen Experten vor Ort erreichen, Herrn Müller. Er ist der Sendung über Mobilfunk zugeschaltet. – Hallo Herr Müller, seit wann sind Sie an der Unfallstelle?

Also, ich bin hier den ganzen Tag vor Ort.

Wie kam es, dass Sie grad an Ort und Stelle waren?

Äh, na ja, also eigentlich war ich gerade dabei zu verfüllen …

Welches Bild bietet sich Ihnen?

Das ist natürlich das absolute Grauen.

Wie viele Opfer sind denn zu beklagen?

So zwischen 100 bis 150 sind das bestimmt..

Herr Müller, erzählen Sie uns etwas über den technischen Zustand des Fliegers.

Der Volvo über den Wolken! Da war noch nie was dran.

Sie schließen einen technischen Defekt aus?

Da war nichts von zu ahnen. Aber da weiß man am Morgen nie, was bis zum Abend passiert.

Was sagt die Pilotengewerkschaft über dieses Flugzeugmodell?

Piloten haben mit diesen Modellen hier absolut keine Probleme.

Könnte es sein, dass Piloten auf diesem Modell nicht intensiv genug geschult sind?

Ach, mehr als eine kleine Einführung ist da eigentlich nicht nötig. Das erklärt sich alles von selber. Man muss nur auf die Luftblasen aufpassen.

Sie halten diesen Flugzeugtyp für sicher?

Mit diesen Modellen ist noch nie ein Unglück passiert.

Danke Herr Müller, für Ihre ersten Eindrücke. Aus dem Bundeskanzleramt ist bisher noch keine Stellungnahme zu erfahren. Und damit zum Sport ...

Die Wahrheit auf taz.de

.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben