Ehrung

Umweltpreis für das Grüne Band

Braunschweig epd | Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am Sonntag in der Stadthalle Braunschweig den 25. Deutschen Umweltpreis vergeben. Die mit insgesamt 500.000 Euro dotierte Auszeichnung geht an die drei Wegbereiter des Naturschutzgebietes „Grünes Band“ und an die Unternehmer Bernhard (86) und Johannes Oswald (56). Die bayerischen Naturschützer Inge Sielmann (87), Kai Frobel (58) und Hubert Weiger (70) werden laut der Deutschen Bundesstiftung Umwelt dafür geehrt, dass sie das größte Naturschutzprojekt entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze initiiert haben. Das Familienunternehmen „Oswald Elektromotoren“ aus Miltenberg in Unterfranken hat einen energiesparenden Elektromotor entwickelt.