specht der woche

Gefährliche Busse

Auf dem Berliner Charité-Campus werden gerade fahrerlose Elektrobusse getestet. Ich finde es ja eigentlich gut, wenn wir neue Dinge ausprobieren. Aber ist das nicht gefährlich? Einem Fahrer würde ich viel eher ­vertrauen. In den USA gab es doch neulich erst einen Unfall mit einem fahrerlosen Fahrzeug. Was ist, wenn dabei Menschen verletzt werden? Wer ist in so einem Fall denn verantwortlich?

Außerdem sehen die Busse sehr klein aus. Sind sie überhaupt barrierefrei? Ich glaube nicht, dass da ein Rollstuhl reinpasst. Dabei muss das doch sein, gerade auf einem Klinikgelände. Und dann frage ich mich auch: Was soll aus den Busfahrern werden? Ich finde es nicht gut, wenn sie plötzlich alle arbeitslos werden. Protokoll