Hier spricht die Schülerin

„Ich will nicht meine ganze Jugend mit Hausaufgaben verbringen“

Natürlich ist es sinnvoll, wenn man nach der Schule Themen noch einmal wiederholt und sich alleine darüber Gedanken macht. Aber Hausaufgaben mag ich nicht, weil sie meine Freizeit rauben und mich unter Druck setzen. Gerade wenn man in jedem Fach etwas aufbekommt und alles auf einmal erledigt werden muss. Jetzt will der Schulsenator Ties Rabe noch mehr Hausaufgaben aufgeben und das finde ich gar nicht gut, weil wir Schüler wenigstens ein bisschen Freizeit haben wollen. Ich will nicht meine ganze Jugend mit Hausaufgaben verbringen.

Wir haben auch oft lange Unterricht und die Schüler, die nicht in der Nähe der Schule wohnen, kommen dann wie ich erst um fünf oder halb sechs nach Hause. Durch die vielen Hausaufgaben kann es vorkommen, dass ich nach dem Unterricht noch zwei Stunden vor den Schularbeiten sitze. Manchmal muss ich dann Freunden absagen, weil ich zu viel zu tun habe, denn man muss neben den Hausaufgaben noch für Klausuren und Tests lernen oder Referate vorbereiten.

Nach acht Stunden Schule kann ich dann einfach nicht mehr. Dadurch kommt es auch schon mal vor, dass ich nur noch die Hausaufgaben des strengeren Lehrers mache, weil ich keine Zeit für alles habe oder einfach zu müde bin. Aber das ist natürlich auch doof, weil ich dann bei den anderen Lehrern einen „Strich“, also einen Eintrag ins Klassenbuch bekomme und dadurch auch eine schlechtere Note.

Dazu kommt noch, dass man manche Aufgaben oder Themen einfach nicht versteht. Dann, sagen die Lehrer, sollen wir unsere Eltern fragen oder googlen. Meine Eltern kennen sich aber auch nicht in jedem Fach aus. In Fächern in denen ich nicht gut bin ,muss ich dann aus dem Internet abschreiben. Dadurch habe ich nicht das Gefühl, etwas gelernt zu haben.

Wenn ich Schulsenator wäre, würde ich Hausaufgaben reduzieren, anstatt noch mehr einzuführen. Vor allem übers Wochenende sollte es keine geben. Außerdem sollten Lehrer mehr Verständnis haben und sich unter einander absprechen, sodass man keine Hausaufgaben machen muss, wenn zum gleichen Tag auch eine Klausur oder ein Test ansteht.

Protokoll Naomi Bruhn