Jazz, ganz ohne Lärm

Schätzt die Wonne des Samplings alter Platten: Alfa Mist Foto: Foto:Promo

Grime und Hip Hop sind wohl nur die Eyecatcher, die Fans dieser Musik zu ihm bringen soll und daher womöglich enttäuscht werden. Vielleicht aber auch nicht. Denn wer weiß, vielleicht gelingt es dem Londoner Musiker Alfa Mist, der zunächst jenen Stilen zugehörig war und dann über Samples entlegene Stile wie Jazz entdeckte, mit seinem neuen Soloprojekt neue Fans zu erreichen. Auf Platte ist dieser elektronisch angehauchte und von Hans Zimmers Filmsoundtracks inspirierte Lounge-Jazz wohl eher zur Beschallung von Café-Ketten gedacht, live jedoch entfalten der Pianist und seine Band aber eine hohe musikalische Intensität. Immerhin gilt Alfa Mist in Fachkreisen inzwischen als „the Next Big Thing des melodischen Jazz“.