Ausgabe 03./04. März

Der Fall Baberowski

An der Berliner Humboldt-Universität versucht eine Trotzkistengruppe, einen Professor zum Schweigen zu bringen. Dahinter steht eine größere Frage: Darf an Universitäten noch alles gesagt und gedacht werden?

Bild: Karsten Thielker

Sachkunde In den kommenden Wochen erwachen die Tiere aus dem Winterschlaf. Warum schlafen die überhaupt so lange? Und können wir Menschen das auch?

Ernster Spaß Der Wiener Satiriker Alfred Dorfer ärgert sich über die Moralisierung seines Berufes. Ein Gespräch über Kabarett als Misstrauensantrag gegen Medien und das geniale Schweigen von Harald Schmidt zum 11. September.

Menschenrechte Der LGBT-Aktivist und Journalist Ali Ferus soll von Russland nach Usbekistan abgeschoben werden - dort warten Folter oder Tod. Deutschland bietet an, ihn aufzunehmen. Er verlässt das Gefängnis - und trotzdem ist bis zum Schluss alles offen.

Landraub Russlands Landwirtschaft exportiert so viel Getreide wie nie. Aber viele Kleinbauern merken davon nichts Eine Reportage über gestohlenen Boden, Besuche vom Geheimdienst und die “goldene Richterin” von Krasnodar.

Umverteilung 25 Jahre nach Gründung der ersten Tafel gibt es heute über 900 von ihnen. Zehntausende Ehrenamtliche verteilen Nahrung an 1,5 Millionen Arme. Warum die Tafeln trotzdem am Ende sind.

Mit Kolumnen von Peter Unfried, Philipp Maußhardt und Ariane Sommer.