Ausgabe 17./18. Juni 2017

Kleine Streitereien erhalten die Freundschaft

Können Menschen mit politische sehr gegensätzlichen Überzeugungen miteinander befreundet sein? Der erzkonservative Publizist Hugo Müller-Vogg und die linke Politikerin Angela Marquardt über ihre Freundschaft.

Bild: Wolfgang Borrs

Freundschaft – Von Rot-Rot-Grün träumt die linke SPD-Politikerin Angela Marquardt. Hugo Müller-Vogg hingegen ist ein konservativer Publizist, der unter anderem für die FAZ und die Bild tätig war. Ihn gruselt das. Ein Gespräch über eine fast 20-jährige Freundschaft, die durch die Freude am gepflegten Streit und die Lindenstraße immer frisch bleibt

Bewegung – Die Partei des neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron steht vor einer absoluten Mehrheit im Parlament. Wer sind die, die für En Marche jetzt Politik machen werden?

Prozess – Desiree Fairooz musste sich räuspern, als Trumps Kandidat für das Amt des Justizministers im US-Senat angehört wurde. Kommt sie deshalb ins Gefängnis?

 

Hausbesuch – Manfred Paulsen lebt und arbeitet als linker Buchhändler in Marburg. Wie er im „Roten Stern“ Tag für Tag ums Überleben kämpft – und sich dabei treu bleibt.

Geschmack – Maggi galt einst als Küchenhilfe der modernen Hausfrau. Ein Klassiker zur Linsensuppe. Jetzt hat Nestlé angekündigt, bei der Rezeptur künftig auf natürlichere Zutaten zu setzen. Ein Rundgang durch die Welt der Geschmacksverstärker und Würzsoßen – und ins Saarland, wo die Rezeptänderung hochriskant ist.

Überzeugung – Zum Mythos Albrecht Speer haben viele Halbwahrheiten beigetragen, die er teils selbst verbreitete, um sich als Mitläufer zu inszenieren, obwohl er einer von Hitlers engsten Vertrauten war. Die kürzlich erschienene Biografie von Magnus Brechtken möchte neue Aspekte des Lebens und der Gesinning des Nazi-Architekten und „Reichsministers für Bewaffnung und Munition“ zeigen

Raubtiere – Zoogehege sollen natürlich wirken – auch auf Fotos. Elke Seeger dreht das Spielchen um. Sie zeigt und kritisiert Gitter. Eine Bildwelt Reise Europa auf 4.000 Quadratmetern. Wie Besucher im Haus der Europäischen Geschichte in Brüssel aus der Vergangenheit lernen können

Mit Kolumnen von Bettina Gaus, Nina Apin, Rainer Schäfer und Edith Kresta