Ausgabe 19./20.05.2018

„Unser Glück wohnt noch immer bei uns“

Ein Ehepaar bekommt eine Diagnose: Ihre Kinder haben die Friedreich-Ataxie. Nach und nach werden sie alles verlernen: Schreiben. Gehen. Sprechen. Schlucken. Die Krankheit ist unheilbar. Wie lebt man als Familie mit so einer Zukunft?

Bild: Hanna Lenz

Friedreich-Ataxie Wie eine Familie trotz einer unheilbaren Nervenkrankheit der Kinder um ihr Glück kämpft.

Engagement Wir präsentieren Ihnen: „Die Anti-Abschiebe-Industrie“. Was Alexander Dobrindt als Vorwurf meinte, tragen sie mit Stolz. Wie die Zivilgesellschaft gegen Abschiebungen kämpft.

Nutztiere Sie knabbern uns die Hornhaut von den Füßen, verjagen Motten und verdauen den Kaffee schon mal vor, damit er uns bekömmlich sein möge. Jenseits der Fleischproduktion machen sich Menschen Tiere schon lange zu Nutze.

Leitkultur Muhterem Aras ist Präsidentin des Landtages Baden-Württemberg. Sie möchte den Heimatbegriff nicht den Rechten überlassen. Ein Interview.

Brrrrrr! Cold Brew ist viel mehr als Kalter Kaffee: Er hat die Bars von Brooklyn bis Neukölln erobert – jetzt wartet das Kühlregal

Mit Kolumnen von Bettina Gaus, Rainer Schäfer und Philipp Eins