Ausgabe vom 25./26. Februar 2017

Ende der Legislaturperiode

Viele Bundestagsabgeordnete hören dieses Jahr auf. Wir sprachen mit Wolfgang Bosbach, Jan van Aken und Bärbel Höhn. Eine Unterhaltung jenseits der Parteigrenzen über Macht, Bodenhaftung und das Leben nach der Politik

Bild: Karsten Thielker

Ende Wenn Abgeordnete den Bundestag verlassen, kann das viele Gründe haben. Wolfgang Bosbach, Jan van Aken und Bärbel Höhn im Gespräch über das Schlussmachen nach langen Jahren in der Politik und Einfluss und Langeweile im Parlament

Türkei-Deal Sechs Milliarden Euro hat die EU dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan versprochen, damit er keine Flüchtlinge mehr nach Europa lässt. Was ist daraus geworden, und wie kommt das Geld zu den Menschen? Eine Bestandsaufnahme über das größte EU-Hilfsprogramm, das es bislang für ein einzelnes Land gab

Erstling Tijan Silas kam mit 13 Jahren nach Deutschland. Sein erster Roman liegt unvollendet in einer Schublade. Seinen zweiten, „Tierchen unlimited“, schrieb der Deutschlehrer im Geheimen. Er ist ebenso wenig Balkan-Klischee wie der Autor selbst. Ein Portrait

Einmarsch Ratingen galt bisher nicht als Hochburg des Karnevals. Nun kommen Jacinta I. und Samuel I. Sie stammen aus Kamerun und machen ziemlich jecke Integrationswerbung. Unterwegs mit dem ersten afrodeutschen Prinzenpaar

Antiklischee Afghanische Frauen dürfen nichts. Sicher? Eine Gruppe junger Hazara-Frauen trifft sich in den Bergen und trainiert Wushu. Der Kampfsport ist Ausdruck von Schönheit, Ästhetik und Selbstbewusstsein. Eine Bildwelt

Wellen Seit Monaten flimmert eine Botschaft über Deutschlands Fernsehbildschirme: Holt euch die DVB-T2-Antenne! Aber was ist das überhaupt und kann man ohne sie ab April wirklich nicht mehr fernsehen? Eine Sachkunde

Fernsehschau 76 mal beschäftigten sich öffentlich-rechtliche Talkshows letztes Jahr mit Populismus, Flucht oder dem Islam – überdurchschnittlich oft. Tragen sie zur Verbreitung von Angst und Populismus bei?

Burkaverbot Der Fremde ist dem Schweizer nicht ganz geheuer. Aber gut fürs Geschäft. Über 120.000 Nächte haben Araber letztes Jahr in Interlaken verbracht. Dennoch wollen manche Politiker das Burkaverbot durchsetzen. Eine Reportage über Pragmatismus

Und mit Kolumnen von Peter Unfried, Daniel Schulz, Jürn Kruse, Rainer Schäfer und Philipp Eins