Bahn vs. Flugzeug

„Der Mythos Billigflieger ist enttarnt“

Bahnfahren ist laut Verkehrsclub Deutschland auch grenzüberschreitend billiger als Fliegen. Und das, obwohl die Schiene steuerlich im Nachteil ist.

Flugzeug oder Bahn? Nicht alle können sich entscheiden. Bild: dpa

BERLIN taz | Wer sich über hohe Bahnpreise ärgert, seines ökologischen Gewissen wegen aber trotzdem nicht auf das vermeintlich billigere Flugzeug umsteigen will, wird sich freuen: Bahnfahren ist auf kürzeren Strecken im grenzüberschreitenden Verkehr meist günstiger als der Luftweg. Zu diesem Ergebnis kommt der Verkehrsclub Deutschland (VCD) in der am Mittwoch veröffentlichten Studie „VCD Bahntest 2013/2014“.

374 Preise auf 11 Strecken zwischen europäischen Metropolen hat der VCD verglichen, wie zum Beispiel für die Strecken Frankfurt-Basel oder Köln-Paris. Das Ergebnis: In 93 Prozent war die Bahnreise billiger als das Fliegen. Auch von der Reisezeit auf diesen Strecken brachte das Fliegen nach dieser Berechnung keinen großen Vorteil. „Die Ergebnisse haben in dieser Deutlichkeit auch mich überrascht“, sagte Michael Ziesak, Bundesvorsitzender des VCD. „Der Mythos Billigflieger ist damit enttarnt“.

Im Schnitt war der Flug doppelt so teuer wie die Bahn. Je später vor Reisebeginn sie buchen, desto mehr müssen Flugreisende im Vergleich zur Bahn draufzahlen. Auch auf innerdeutschen Strecken ist die Bahn fast immer preiswerter als das Flugzeug, so das Ergebnis des VCD-Bahntests von 2012.

Wären Bahn- und Flugverkehr steuerlich gleichgestellt, würde der Preisvorteil für die Schiene laut Ziesak sogar noch deutlicher ausfallen: „Der Flugverkehr ist von jeglicher Besteuerung des Flugbenzins befreit und bei Auslandsflügen wird keine Mehrwertsteuer erhoben. Insgesamt belaufen sich die Subventionen für das klimaschädlichste Verkehrsmittel somit auf nicht akzeptable 10,4 Milliarden Euro jährlich“, so der Bundesvorsitzende des VCD.

Dass dies keine Selbstverständlichkeit ist, zeigt der internationale Vergleich: In 21 EU-Staaten entfällt nach VCD-Informationen für Bahnreisen keine Mehrwertsteuer. Nur in Kroatien zahlen Bahnreisende noch mehr Steuern auf ihr Ticket als in Deutschland.

.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben