Die Wahrheit

Der Weihnachtsbaumboykott

Donnerstag ist Gedichtetag auf der Wahrheit. Diesmal darf sich die Leserschaft an einem Poem über eine gescheiterte vorfestliche Maßnahme erfreuen.

Ein großer roter Stern trohnt auf einem Berg bunter Stühle, die übereinandergestapelt sind

Foto: reuters

„Mann, mir ist der Weihnachtstrubel

schwer zuwider. Keinen Rubel

geb für dieses Fest ich aus –

und ein Baum? Kommt! Nicht! Ins! Haus!“

Also sprach ich. Und um diese

Weihnachtsbaumboykottdevise

tätlich noch zu untermauern,

biss ich auch noch in den sauern

Apfel, rief: „Getan! Gesagt!“

Ging auf einen Weihnachtsmarkt,

um dort allen Profiteuren

Weihnachtsbaumverzicht zu schwören.

Teufel auch! Woran nur lag es?

Dass ich bald drauf selb’gen Tages

heimgekehrt mit sieben Fichten?

Sollt auf Glühwein wohl verzichten.

Die Wahrheit auf taz.de

.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben