Diskussion 11.02.2019

Vietnam – Mythen und Wirklichkeiten

Politische Narrative stiften Identität und können Machtverhältnisse legitimieren - vor allem in einem autoritär regierten Land wie Vietnam.

Die Konstruktion und Funktion politischer Mythen sind auch in Vietnam ein verbreitetes Phänomen Bild: bpb / taz

Vietnam war für die über Europa und die USA weit hinausreichende „68er“ Bewegung Chiffre, Projektionsfläche und Katalysator: Es stand für den Glauben daran, dass die Unterdrückten dieser Welt ungerechte Herrschaft beseitigen, deren Verteidiger besiegen können und dafür, dass eine bessere, gerechtere und friedvollere Welt hier wie dort möglich ist.

Vietnam war und blieb weit über 1968 hinaus ein politischer Mythos. Die Konstruktion und Funktion politischer Mythen reichen weit über Deutschland und die weltweite Solidaritätsbewegung hinaus. Sie sind auch in Vietnam ein verbreitetes Phänomen und noch heute Gegenstand hitziger Debatten.

Wann: Mo, 11.02.2019, 19.00 Uhr

Wo: taz Kantine

Friedrichstraße 21

10969 Berlin-Kreuzberg

Eintritt frei

Der soeben erschienene Band „Vietnam: Mythen und Wirklichkeiten“ hinterfragt historische, politische, kulturelle, wissenschaftliche und ökonomische Mythen über und in Vietnam: Was haben sie mit der Wirklichkeit zu tun? Wie prägen sie das Land, aber auch den Blick von außen? Welche Funktionen erfüllen sie in Vietnam und andernorts? So spielt etwa der Mythos der bundesdeutschen Vietnam-Solidarität immer noch eine große Rolle in den Debatten um die Proteste von 1968.

Andere Narrative haben sich über Jahre in Vietnam, aber auch bei internationalen Beobachtern verstetigt: etwa die Mythen über den heroischen Kampf des vietnamesischen Volkes gegen ausländische Invasoren oder die von der Kommunistischen Partei initiierten Reformen.

Diskussion mit:

Wolfgang Kraushaar, Analytiker und Chronist der „68er“-Bewegung

Jörg Wischermann, Research Fellow am GIGA Institut für Asien-Studien und Herausgeber des Bandes „Vietnam: Mythen und Wirklichkeiten“  

Gerhard Will, Südost­asienwisschaftler und Herausgeber des Bandes „Vietnam: Mythen und Wirklichkeiten“

Michael Behrens, Ex-Präsident der Europäischen Handelskammer in Vietnam

Moderation: Sven Hansen, taz-Asienredakteur

In Kooperation mit: Bundeszentrale für politische Bildung und Han Sens ASIENTALK