Einnahmen taz.zahl ich

Pressefreiheitskampf mal anders

Über 60.000 Euro und viele neue Mitglieder, unser Modell hält weiter Kurs.

Bild: taz

Im Mai liegen die Einnahmen von taz.zahl ich bei 60.075,28 Euro. Wir freuen uns und sagen Danke an alle Unterstützer*innen, die den freien, kritischen Journalismus der taz fördern. Außerdem begrüßen wir unsere 219 neuen Freizahler*innen!

Bild: taz

Der Mai in Zahlen

Im Monat Mai gehen die Einnehmen – wie in den Jahren zuvor – leicht zurück. Mit 60.075,28 Euro ist die Summe aus regelmäßigen und spontanen Beiträgen um 2.248 Euro niedriger als im April (62.232,44 Euro). Der Hauptanteil liegt dabei wie immer bei den UnterstützerInnen, die dauerhaft einen freiwilligen Beitrag leisten. Der Rest der Einnahmen verteilt sich auf Direktüberweisungen, Lastschriften, Papaya, flattr, Kreditkarten- und Handyzahlungen (siehe Tabelle).

Bild: taz

tzi-Community

219 Menschen haben sich im letzten Monat für einen Förderbeitrag entschieden, 64 sind nicht verlängert oder gekündigt worden. Damit steigt die Anzahl der regelmäßigen Beiträge um 155 (netto). Derzeit liegt die Zahl der Unterstützer*innen bei 9.785. Unser Ziel: 10.000 Unterstützer*innen noch in diesem Sommer! Wir suchen möglichst viele Menschen, die uns auf unserem Weg unterstützen und ein Zeichen setzen für unabhängigen Journalismus.

Wir wollen das Netz nicht Falschmeldungen, Hassbotschaften oder Rechtspopulisten überlassen. Gemeinsam mit unserer Community halten wir an der Idee des freien Zugangs zu unabhängiger Information fest und arbeiten weiter daran, dass taz.de auch in Zukunft frei zugänglich bleibt. Wenn auch Ihnen der Journalismus der taz am Herzen liegt, dann machen Sie mit. Werden Sie Pressefreiheitskämpfer*in! Als kleines Dankeschön gibt es unsere Katze im Sack.

ILIJA MATUSKO für das taz.zahl ich-Team