Frankfurter Buchmesse, Video 2

Was machen Sie eigentlich hier?

Toilette oder Wissenschaft? Ein Gerücht macht die Runde. Halle 4.2. soll am Wochenende geschlossen werden. Eine exklusive Vor-Ort-Recherche.

Die Buchmesse: Ein freundliches Zuhause für Exoten.  Bild: taz

Gerüchte, auch Tratsch genannt, sind eines der zentralen Themen auf der Buchmesse.

„Halle 4.2 wird am Wochenende geschlossen“, flüstert man sich derzeit einen Stockwerk tiefer in Halle 4.1. zu. Tatsächlich funktioniert dann auch ab Donnerstagnachmittag die Rolltreppe zwischen Halle 4.2. (Wissenschaft und Bildung) und 4.1. (Literatur) nicht mehr. Zufall?

taz.de hat sich aufgemacht und die Wissenschaft befragt. Folgen Sie einer spektakulären Recherche an Orte, die kaum ein Mensch je zuvor gesehen hat.

Außerdem zu sehen: Chinesen, dicke Bücher, offene Bücher und Eiswaffeln.

Eindrücke von anderen Orten liefert auch unsere Bloggerin Margarete Stokowski auf dem Buchmessenblog der taz.

 

Die taz ist für Sie vor Ort mit einem Stand in Halle 3.1 Stand B 160, mit Rezensionen, Porträts und mit Videos.

12. 10. 2012
Sie haben taz-Artikel gelesen.
Das kostet Sie €0,00.

Das finden Sie gut? Bereits 5 Euro monatlich helfen, taz.de auch weiterhin frei zugänglich zu halten. Für alle.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Wenn Sie Ihren Kommentar nicht finden, klicken Sie bitte hier.