Freie Stellen in der taz

Sie wollen zu uns? Ihre Chance!

Hier finden Sie aktuelle Stellenausschreibungen der taz-Redaktion und des taz-Verlages.

Bild: sör alex / photocase.de

Wir möchten folgende offene Stellen besetzen:

• eine_n Co-Inlandschef_in für das Inlandsressort

• eine_n RedakteurIn für das Inlandsressort

• eine_n Anzeigenakquisiteur_in Print/Online bei den taz-Anzeigen

Die taz-Chefredaktion sucht

 

eine Co-Inlandschefin oder einen Co-Inlandschef


 

Das Inlandsressort der taz berichtet über politische Themen in Deutschland. Das Ressort deckt dabei institutionalisierte Politik genauso ab wie zivilgesellschaftliche und lebensweltliche Themen. Das Team besteht aus Journalist_innen in der Redaktion in der Rudi-Dutschke-Straße, im Parlamentsbüro sowie den freien Korrespondent_innen in den Bundesländern. Sie schreiben in allen Genres auf den Seiten der Zeitung, von taz.de sowie der taz am Wochenende.

 

• Job

Durch Deine eigenen journalistischen Ideen und Beiträge profilierst Du das Ressort. Integration, Gender oder Soziale Gerechtigkeit: eines dieser Themen oder eine Kombination davon übernimmst Du selbst. Im Zusammenspiel mit dem Co-Ressortleiter und dem Team prägst Du die Inlandsberichterstattung - langfristig und jeden Tag. Du erkennst, auf welchen Seiten, welchen Verbreitungswegen und in welchen Momenten das taz-Inlandsressort mit seinen Themen punkten kann.

Du organisierst die Abläufe so, dass Raum für das eigentlich Wichtige entsteht: Ideen finden, Perspektiven austauschen und den spannenden Zugang zu einem Thema entdecken. Da die Inlandsberichterstattung online an Bedeutung gewinnt, sind auch Großereignisse unter diesem Gesichtspunkt zu planen. Zudem trägt die Ressortleitung gemeinsam die Personal- und die Budgetverantwortung.

 

• Profil

Du hast einen politischen Blick und bist neugierig auf alle Inlandsthemen vom Parteitag bis zur Provinzposse. Es macht Dir Freude, eine Diskussion zu moderieren und am Ende zu einer Entscheidung zu kommen. Du kannst die Stärken ganz unterschiedlicher Persönlichkeiten wertschätzen und sie zu Höchstleistungen anspornen. Du sprichst freundlich und klar.

Politik kannst Du einordnen und Deine Analysen prägnant formulieren, im Haus und in der Öffentlichkeit. taz ist Vielfalt: Deine eigene Meinungsstärke geht einher mit ehrlichem Respekt vor Positionen von Kolleg_innen, die Du selbst nicht teilst. Dein Arbeitsstil verbindet Effizienz und Kreativität, Du bist begeisterungsfähig und kannst begeistern. Deine hohen Qualitätsstandards kannst Du schlüssig begründen, Feedback so differenziert geben, dass es Hilfe und Motivation ist. Du greifst gerne in Debatten ein, gerade auf den digitalen Kanälen der taz, deren Relevanz Du schätzt und systematisch stärken möchtest.

 

• Angebot

An der Spitze eines der größten taz-Ressorts kannst du eine der überregionalen Zeitungen des Landes prägen. Die gleichberechtigte Doppelspitze ermöglicht es, Verantwortung zu teilen und Freiräume zu haben, beispielsweise für das eigene Schreiben. Zum Oktober dieses Jahres hat die taz ihre tägliche Ausgabe, die App und die Wochenendausgabe neu gestaltet  und die Mobilversion von taz.de erweitert. Die Planungsabläufe sind jetzt crossmedial. Diese Veränderungen kannst Du mit ausfüllen und weiterentwickeln, bevor wir im Sommer 2018 in den taz-Neubau ziehen. Die Stelle wird nach taz-Haustarif V mit Verantwortungszulage vergütet. Sie ist zum 1. Dezember oder früher zu besetzen.

 

• Bewerbung

Bitte bis zum 27. Oktober 2017 mit Lebenslauf, Arbeitsproben und einer konzeptionellen Skizze schriftlich an die taz Chefredaktion unter chefred@taz.de

 

Georg Löwisch, 13.10.2017

Das Ressort Inland sucht zum 1. Dezember 2017 oder später

 

eine/n RedakteurIn

 

mit einem oder zwei Schwerpunkten aus den Bereichen Migration, Gender, Soziales.

 

• Profil

 

Der thematische Zuschnitt der Stelle hängt vom thematischen Schwerpunkt der neuen Co-Ressortleitung ab. Wir erwarten außer Vorkenntnissen in einem oder mehreren Bereichen Erfahrung im Redigieren von Texten und Betreuen von AutorInnen.

 

• Job

 

Die Bereitschaft zu Wochenenddiensten und der Arbeit als TextchefIn (also als TagesredakteurIn der Inlandsseiten unabhängig vom eigenen thematischen Schwerpunkt) wird vorausgesetzt. Die Stelle kann in Vollzeit oder Teilzeit besetzt werden. Bezahlung analog Haustarif 5.

 

• Bewerbungen bis zum 1.11.2017 an Martin Reeh

Die taz-Anzeigenabteilung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

 

eine_n Anzeigenakquisiteur_in

 

 

• Das sind deine Aufgaben:

- Anzeigen/Werbemittel für die taz Print- und Onlineprodukte verkaufen

- Telefonakquise 

- Konzeption und Betreuung von Verlagsseiten, den sog. taz Themen

- Verfassen und aussenden von Mailings 

- Arbeit mit einer Anzeigendatenbank

- Bearbeitung von Anfragen sowie Angebotserstellungen

 

• Das wünschen wir uns von dir:

- eine kaufm. Ausbildung in Verlag oder Werbeagentur

- möglichst Akquiseerfahrung

- ein Gespür für den Markt

- Kenntnissen von der Online-Vermarktung sowie vom Umgang mit Adservern 

- eine angenehme Telefonstimme

- die Fähigkeit, auch mit Stress und Konflikten gut umgehen zu können 

- umsatzorientiertes und selbständiges Arbeiten im Team

 

• Das bieten wir dir:

 

- einen interessanten Arbeitsplatz im Herzen Berlins und in einer der Erwerbsabteilungen der taz, der Spielraum für Eigeninitiative bietet

 

- eine Vergütung nach taz-Haustarif im Umfang einer vollen Stelle (36,5 h/Woche) – zunächst auf zwei Jahre befristet

 

• Deine Bewerbung:

 

Fragen und deine Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richtest Du bitte – per Mail an: anzbewerbung@taz.de

 

Berlin, 20.09.2017