Freie Stellen in der taz

Sie wollen zu uns? Ihre Chance!

Hier finden Sie aktuelle Stellenausschreibungen der taz-Redaktion und des taz-Verlages.

Bild: sör alex / photocase.de

Herzlich willkommen bei der taz. Was am 17. April 1979 als Projekt einer linken „Gegenöffentlichkeit” begann, ist mittlerweile eine unabhängige Qualitätszeitung und Institution der deutschen Presselandschaft. Die taz ist ein richtiges Unternehmen und gleichzeitig Gegenöffentlichkeit.

Sie wollen dabei sein? Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenausschreibungen:

Das Ressort taz zwei & Medien sucht eine/n

 

Redakteur/in mit Schwerpunkt Gesellschaft und Medien

 

Du folgst Cardi B auf Twitter, weißt, dass gendergerechte Sprache nicht für alle beim Binnen-I aufhört und führst Interviews mit TV-Stars ohne in Ohnmacht zu fallen. Du weißt, dass Sheryl Sandberg keine Country-Musikerin ist, kennst die aktuellen Hashtags und die Debatten dazu und kommentierst sie auch an hektischen Tagen gerne und schnell auf den Punkt. Du weißt auch, dass die GEZ nicht mehr GEZ heißt und welcher Chefredakteur 2018 die „Goldene Kartoffel“ gewonnen hat.

 

Du solltest bereits über solide Erfahrung als Redakteur_in verfügen, alle Textformen sicher beherrschen und Dich für die Querschnittsthemen zwischen Gesellschaft, Kultur, Sport, Politik und Wirtschaft interessieren. Du bist kreativ, flexibel, aufmerksam und offen in der Themensuche. Du arbeitest zuverlässig mit Autor_innen zusammen, hast ein Händchen fürs Redigat und pflegst eigenständig deine journalistischen Kontakte.

 

Wir bieten Dir:

• eine unbefristete 0,5-Stelle (ca. 19 Std pro Woche) ab 1. Mai 2019

• Entlohnung nach taz-Haustarif 5

• vergünstigtes Mittagessen in der großartigen taz Kantine

• Ein schnell denkendes, offenes und vielfältiges Ressort

• Eine elternfreundliche Arbeitsumgebung

• Eine große thematische Bandbreite auf unseren Seiten

• Einen schönen barrierefreien Arbeitsplatz im taz-Neubau in Berlin-Kreuzberg

 

Wir wünschen uns eine/n Kolleg/in, die/der gerne im Team arbeitet und eine langfristige Aufgabe sucht. Die Arbeit an Sonntagen im Wechsel mit Kolleg/innen ist obligatorisch, und auch das regelmäßige Redigieren von Texten und Produzieren unserer Ressortseiten.

 

Bewerbungen von Frauen, Menschen mit Migrationshintergrund, People of Color, trans Personen und Menschen mit Behinderung freuen uns besonders. Bewerbungen mit Anschreiben, Lebenslauf und Arbeitsproben bitte bis 27. März 2019 an tazzwei_bewerbung@taz.de

 

Weitere Informationen erhältst Du bei Saskia Hödl (hoedl@taz.de).

Das Ressort taz zwei & Medien sucht eine/n

 

Redakteur/in mit Schwerpunkt Digitale Gesellschaft

 

Du hast keine Angst vor Bots und der CCC ist in deinem Kalender jährlich als fixer Termin eingetragen. Du kannst komplizierte technische Sachverhalte so darstellen, dass auch Digital Immigrants etwas damit anfangen können und interessierst Dich dafür, wie der Journalismus von morgen technisch umgesetzt werden kann. Du hast zu Google, Spotify oder PGP einiges zu sagen, das über die üblichen Floskeln hinausgeht und weißt, dass es im Darknet gar nicht so dunkel ist.

 

Du solltest bereits über solide (journalistische) Erfahrung zu Netzthemen verfügen und Dich auch für die Querschnittsthemen zwischen Gesellschaft, Kultur, Sport, Politik und Wirtschaft interessieren. Du bist kreativ, flexibel, aufmerksam und offen in der Themensuche. Du arbeitest zuverlässig mit Autor_innen zusammen, hast ein Händchen fürs Redigat und pflegst eigenständig deine journalistischen Kontakte.

 

Wir bieten Dir:

• eine unbefristete 0,8-Stelle (ca. 30 Std pro Woche) ab 1. Mai 2019. Nach Absprache ist ein späterer Eintritt möglich.

• Entlohnung nach taz-Haustarif 5

• vergünstigtes Mittagessen in der großartigen taz Kantine

• Ein schnell denkendes, offenes und vielfältiges Ressort

• Eine elternfreundliche Arbeitsumgebung

• Eine große thematische Bandbreite 

• Einen schönen barrierefreien Arbeitsplatz im taz-Neubau in Berlin-Kreuzberg

 

Wir wünschen uns eine/n Kolleg/in, die/der gerne im Team arbeitet und eine langfristige Aufgabe sucht. Die Arbeit an Sonntagen im Wechsel mit Kolleg/innen ist obligatorisch, und auch das regelmäßige Redigieren von Texten und Produzieren unserer Ressortseiten.

 

Bewerbungen von Frauen, Menschen mit Migrationshintergrund, People of Color, trans Personen und Menschen mit Behinderung freuen uns besonders. Bewerbungen mit Anschreiben, Lebenslauf und Arbeitsproben bitte bis 27. März 2019 an tazzwei_bewerbung@taz.de

 

Weitere Informationen erhältst Du bei Saskia Hödl (hoedl@taz.de).

Die Abteilung Digitale Transformation sucht ab dem 15.04. oder dem 01.05.2019 eine

 

Projektleitung „taz zahl ich”

 

Die Unabhängigkeit und Einzigartigkeit der taz drückt sich auch in ihrem freiwilligen Online-Bezahlmodell „taz zahl ich” aus. Das innovative Modell ist unsere Antwort auf die Frage, wie sich Zeitungen von morgen im Internet finanzieren sollen. Du bist bereit, ein Team zu führen und leitende Verantwortung zu übernehmen? Du bringst Kenntnisse und Erfahrungen im Online-Campaigning, Crowdfunding, Digital Publishing und Marketing mit? Führe das Projekt in einer verantwortlichen, spannenden und kreativen Position in die digitale Zukunft und präge damit – in Idee und Praxis – die Diskussion um die Zukunft des Journalismus.

 

Das erwarten wir:

• Strategische Weiterentwicklung von „taz zahl ich”

• Kreative Entwicklung und Betreuung von Kampagnen

• Erfahrung in Team- und Projektleitung

• Weiterentwickeln der CRM-Strategie

• sichere interne und externe Kommunikation

• Verantworten der operativen Schnittstellen zu externen Partnern

• Freude an Vorträgen und die Bereitschaft, an Panels und Konferenzen teilzunehmen

• Erstellung von Marketingmaßnahmen und Werbeaktionen

• Keine Scheu vor Kundenkommunikation, Kundenservice, Datenverwaltung

• Statistische Auswertungen, Kenntnisse in Webanalyse

• Technische Fähigkeiten: CMS-Bedienung, Photoshop, Präsentationstools, Office, Erfahrung mit Datenbanken

 

Dich erwartet ein tolles Team und spannende, vielseitige Aufgaben in einem Zukunftsfeld der taz am neuen Standort in der Friedrichstraße.

 

Wir wünschen uns eine*n sympathische*n und kommunikative*n Kolleg*in – und wir wollen diverser werden. Deswegen möchten wir People of Color und Menschen mit Migrationsvorder- oder -hintergrund ebenso herzlich ermutigen, sich auf diese Stelle zu bewerben, wie auch Menschen mit Behinderung. Alle Arbeitsplätze, viele Toiletten und die taz-Kantine sind mit dem Rollstuhl erreichbar. Wir sprechen gerne mit dir darüber, was du brauchst, um hier arbeiten zu können. Außerdem ist uns wichtig, dass mindestens genauso viele Frauen wie Männer im taz-Verlag arbeiten. Deshalb wünschen wir uns ausdrücklich auch Bewerbungen von Frauen.

Der Stellenumfang der unbefristeten Stelle beträgt min. 80 Prozent und wird nach Gehaltsgruppe 5 der betrieblichen Lohngestaltung vergütet.

 

Bewerbungen bitte mit Anschreiben und Lebenslauf bis zum 25.03.2019 per E-Mail an stelle-digitrafo@taz.de (Betreff: Bewerbung „taz zahl ich”).

Die taz sucht am Standort Berlin

eine*n Softwareentwickler*in für mobile App-Entwicklung

 

 

Wir bieten Dir

Die taz war eine der ersten Tageszeitungen Deutschlands, die auch digital als ePaper erschienen ist. Sie bietet nach wie vor alltäglich die Möglichkeit, Dinge anders zu machen, und ist konzernunabhängig.

Willst Du mit uns die Zukunft des Journalismus gestalten? Wir bieten ein Umfeld, das Raum für Kreativität lässt, aber auch strategisches Denken erfordert und die Bereitschaft, alltägliche Probleme eigenverantwortlich zu lösen.

 

• Wir wünschen uns

Für unsere Publikationen suchen wir eine*n erfahrene App-Entwickler*in. Gefragt ist ein souveräner Umgang mit der Entwicklung mobiler Anwendungen unter Android. Zusätzliche Erfahrungen mit der Entwicklung von Anwendungen unter iOS sind erwünscht.

Dir fällt es leicht, auch mit fachfremden Personen über die App-Entwicklung zu sprechen. Du kannst auch gerne unsere bestehende Android-App auf Github einsehen.

 

Das erwartet Dich

Wenn Du Lust darauf hast, in einem Umfeld mit vielfältig interessanten Menschen zusammenzuarbeiten, melde Dich!

Bei der taz bieten wir nicht nur ein interessantes Arbeitsumfeld, sondern auch familienfreundliche Arbeitszeiten (flexible 36,5-Stunden-Woche, Home-Office möglich, 30 Tage Urlaub) und ein ordentliches (und subventioniertes) Mittagessen in der taz Kantine.

Schick uns Deine Bewerbung und zeige uns, welche Kenntnisse und Erfahrungen Du gerne bei der taz entfalten möchtest.

Es handelt sich um eine volle, vorläufig auf zwei Jahre befristete Stelle, Entlohnung nach taz-Haustarif, Gruppe 5.

 

Deine Bewerbung per Mail an appjob@taz.de

Berlin, 08.02.2019

Arbeiten in der taz: www.taz.de/jobs