Freitag, 11.01.2019, 17 Uhr, ByteFM

taz auf die Ohren

Musikredakteur Julian Weber und Moderator Klaus Walter präsentieren aktuelle taz-Themen – begleitet von herausragender Musik. taz goes Radio!

Bild: taz

In Kooperation mit dem Internet-Radiosender ByteFM wird die Pop- und Kulturberichterstattung der taz in eine moderierte Radio-Version verwandelt. Jeden Freitag von 17 bis 18 Uhr können die Themen der laufenden Woche dort angehört werden. Und dazu gibt es eine exklusive akustische Vorausschau auf die Wochenendausgabe der taz.

Die Themen des taz Mixtape vom 11.01.2019:

• Großes Tennis mit Bromance. Das Houseduo The Blaze war 2018 auf vielen Bestenlisten platziert. Was ist dran am Hype? Fragt Stephanie Grimm. Und antwortet: Die Videoclips sind wirklich großartig. Aber der Sound?

• Seifen-Workshop statt Sextourismus. Natalie Mayroth bereist die Ostküste Thailands und schickt Eindrücke vom Elektronikfestival „Wonderfruit“ in Pattaya. Alle Altersgruppen vertreten, es läuft daher nicht nur Technosound.

• Olaf Maikopf spricht mit dem japanischen Musiker Haruomi Hosono (Yellow Magic Orchestra) über Vogelzwitschern im Dschungel, Schlafen auf dem Fußboden und elektronische Klangerzeuger mit niedrigen Seriennummern.

Christian Neffe ist in Hoyerswerda aufgewachsen, zog aber vor neun Jahren nach Leipzig. Der CD-Sampler „Die Hoyerswerdaer Platte“ führte ihn nun zurück in die Heimat – und zu einem alten Freund. Über den Wandel einer Stadt.

Rollkragenpullis zu Glitzerstaub. Imke Staats sieht in Hamburg ein rauschendes Abschiedskonzert der Nürnberger Band Throw That Beat in the Garbagecan. Nicht das erste. Nun soll endgültig Schluss sein. Macht’s gut!

• Gelb regiert die Welt. Lars Fleischmann bemüht Newtons drittes Gesetz der Mechanik, um uns von den Qualitäten von „Take Me With You“, dem neuen Album des New Yorker Produzenten Anthony Naples, zu überzeugen.

Hier können Sie den Live-Stream von ByteFM anhören:

Über Popmusik zu lesen, ist das eine. Wie sich das anhört, was die Autoren da beschreiben, das andere. Deswegen gibt es das taz Mixtape im Radio auf ByteFM.

 

Für die wöchentliche Radiosendung der taz konnte Klaus Walter gewonnen werden, der 1980 in der taz über das Debütalbum der Fehlfarben „Monarchie und Alltag” schrieb und seit über 25 Jahren einer der profiliertesten Popkultur-Radiomacher ist. „Wir bei ByteFM finden, dass die taz über Popkultur so vielfältig und interessant schreibt wie keine andere deutschsprachige Tageszeitung”, sagt Walter.

 

„Pop hat viel mit Musikhören zu tun. Wir wollen deshalb mit dem taz Mixtape gewissermaßen vom geschriebenen Text zum musikalischen Einordnen hinüberfaden”, sagt Julian Weber, Musikredakteur der taz und Mitkoordinator des Projekts.

 

Jeden Freitag, 17 bis 18 Uhr auf ByteFM.