Jetzt in der Verlosung

Freikarten für Somos Guerreras

Drei starke Frauen aus Mittelamerika setzen Zeichen gegen patriarchale Strukturen und Diskriminierung im Hip-Hop.

Bild: Somos Guerreras / Berthold Seliger

Rebeca Lane, Soziologin aus Guatemala und „eine der angesagten Rapperinnen der Region“, hat sich in Europa bereits einen Namen gemacht, ihre Konzerte in verschiedenen europäischen Städten sind sehr gut besucht, sie hat etliche Festivalauftritte absolviert und in Workshops und Lectures über die Rolle des HipHop und die Rolle der Frauen in Mittelamerika informiert.

„Beim Hip-Hop stehen die Frauen in Mittelamerika im Schatten der Männer. Das wollen wir ändern und allgemein auf die prekäre Situation der Frauen hinweisen. Feminismus und der Kampf für Frauenrechte sind für mich die zentralen Themen, weil Frausein in Zentralamerika bedeutet, in einem permanenten Krieg zu leben. Im Feminismo Communitario werden die Kämpfe um Territorien mit der Verteidigung des weiblichen Körpers verbunden. Das ist indigenen Frauen zu verdanken, die seit Langem gemeinsam mit ihren männlichen Compañeros im Kampf um Territorien, Land und Flüsse organisiert sind“, äußert sich Rebeca Lane.

„Zu wissen, dass da noch andere sind, von denen man etwas lernen kann, das hilft“, ergänzt Audry Funk, die wie Rebeca Lane und ihre Kollegin Nakury mit Kindern, Jugendlichen und jungen Frauen arbeitet. Rap als Sozialarbeit, sozusagen – in den mittelamerikanischen Klassengesellschaften mit großer Armut, unvorstellbarer Gewalt und traditionellem Machismo - extrem wichtig und wertvoll. Nun werden die drei Rapperinnen das erste Mal gemeinsam mit ihrem Tourneeprojekt „Somos Guerreras!“ auch in Europa auf Tour gehen:

21.06.2019 Frankfurt, Brotfabrik

22.06.2019 Düsseldorf, ZAKK

02.07.2019 Hamburg, Hafenklang

04.07.2019 Berlin, Musik & Frieden

06.07.2019 Rudolstadt Festival

07.07.2019 Rudolstadt, Festival

25.07.2019 Würzburg, Hafensommer*

26.07.2019 München, Theatron (open air) - Eintritt frei!

27.07.2019 Jena, Kulturarena *

*mit La Yegros

Die taz verlost 3x2 Freikarten pro Stadt. Hier können Sie an der Verlosung teilnehmen. Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus und geben Ihre Wunschstadt an. Das Stichwort lautet „Rap“.

Einsendeschluss ist am 18. Juni um 20 Uhr.