Vuvuzela 25: Schande von Durban

Schämt euch, ihr Gurken!

WIR träumten von einem Deutschland, das nach Himbeereis schmeckt. Sie haben's vergurkt! Warum wir diesen Haufen verwöhnter Gurken-Bengel nie wieder sehen wollen!

WIR hatten einen Traum. Von einem Deutschland, das nach Himbeereis schmeckt. Von einem Sexy-Chilly-Funky-Punky-Trendy-Super-Duper-Knuddel-Wahnsinns-Zauber-Märchen-Deutschland. Einen Zauber-Traum. IHR habt ihn versaut, vergeigt, verbockt, verdurben, vergurkt! Weltmeister der Herzen waren wir schon immer, dafür können WIR uns nichts kaufen! Als Weltmeister der Herzen Weltmeister der Welten zu werden – das wär’s gewesen!

Nach der 4:0-Rausch-Party gegen Maradona (49) und seine Giga-Gauchos stand EUCH alles offen! Aber IHR vergurkt gegen eine Truppe von Halbwüchsigen! Gegen einen Haufen von Immer-nur-das-eine-Könnern! Gegen ein paar „Tiki-Tiki“-Kicker (Spanisch für... ach, egal). Dann stellt IHR euch vor UNS, lasst EUCH schamlos feiern – dafür, dass IHR schlechter seid als Rudi Völler (jetzt 50, Vize-Weltmeister 2002)! Nicht besser als Sommermärchen-Klinsi (jetzt 45, Vize-Vize-Weltmeister 2006).

taz.de sagt, warum WIR diese Söldner-Truppe, diesen Haufen verwöhnter Gurken-Bengel nie wieder sehen wollen:

Gurkuel Neuer (24): Nie im Leben hätte sich Der Titan (41, Früh-Ruhestand) so nass machen lassen! Oder Lehmann (40, Spät-Ruhestand)! Oder Enke (menschliche Tragödie). Oder René Adler (25, Rippenbruch), dessen Platz sich dieser Renten-Tragödie-Rippenbruch-Gewinnler vom FC Gurke 04 erschlichen hat!

Philipp Lahmgurke (26): Capitano muss man nicht nur sein wollen, man muss es auch können! Stattdessen: Peinliche Gurken-Heulsusen-Nummer! Kein Capitano, nur Gurkenführer!

Per Gurkenacker (25): Wo war er (196 cm), als Spanien-Puyol (32, 178 cm) uns mit dem Kopf mitten ins Zauber-Herz traf?

Arne Gurkrich (31): Und die Spreewald-Gurke (185 cm), wo war die?

Jerome Boagurk (21): Das Bundesverdienstkreuz kriegt der nie. Anders als sein Bruder Kevin-Prince (23). Aber der hätte Spanier-Ramos (24) auch zu stoppen gewusst.

Bastian Gurksteiger (25): Schießt den Ball fünfmal zur Ecke – bis Puyol nach Ecke trifft. Verräter!

Gurki Khedira (23): Talentiert, aber falsche Vorbilder: Orientiert sich an Spaniern!

Piotr Gurkowski (26): Nur dabei, weil sich eine andere Gurke in unwichtigem Spiel unnötige gelbe Karte geholt hat. Zu zehnt wären wir auch nicht schlechter gewesen!

Mesut Gürkzil (21): Wieso darf DER überhaupt für UNS spielen?

Gurkas Pogurski (25): Trifft nicht mal gegen Bochum oder Freiburg, wie soll der gegen echte Gegner treffen?

Salto-Miro Knipser-Klose (32): Kann allein inmitten dieser Gurken-Truppe nichts ausrichten. Miro, dich trifft keine Schuld!

***

Toni Gurks (20): Hat das 1:0 auf dem Fuß – vergurkt!

Gurkcell Jansen (24): Erste Gurke von links, nicht der Rede wert.

Mario Gurkez (24): Wer den bringt, hat schon aufgegeben!

***

Thomas Gurkmüller (20): Wer ist überhaupt dieser Gurkmüller? Und wo war er?

Jogi Gurk (50): Rezept: Mit Nobel-Designer-Pullis (199 Euro, halber Hartz-IV-Satz!) angeben, aufs Tintenfisch-Orakel hoffen. Und wenn's Probleme gibt, Wasser-Flaschen-Werfen, Mario Gurkez einwechseln. Versager!

***

taz.de spricht offen aus, was nach der Schande von Durban ganz Zauber-Deutschland denkt, aber (noch!) niemand zu sagen wagt: Außer Miro (32) könnt IHR alle gehen!

 

taz-Autor DENIZ YÜCEL ist für seine Kolumne-Reihe „Vuvuzela“ mit den Kurt-Tucholsky-Preis 2011 geehrt worden.

Von Juli 2007 bis April 2015 bei der taz. Autor und Besonderer Redakteur für Aufgaben (Sonderprojekte, Seite Eins u.a.). Kurt-Tucholsky-Preis für literarische Publizistik 2011. „Journalist des Jahres“ (Sonderpreis) 2014 mit „Hate Poetry“. Autor des Buches „Taksim ist überall“ (Edition Nautilus, 2014). Wechselte danach zur Tageszeitung Die Welt.

Sie haben taz-Artikel gelesen.
Das kostet Sie €0,00.

Das finden Sie gut? Bereits 5 Euro monatlich helfen, taz.de auch weiterhin frei zugänglich zu halten. Für alle.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Wenn Sie Ihren Kommentar nicht finden, klicken Sie bitte hier.

Ihren Kommentar hier eingeben