Kolumne „Warum so ernst?“

Frechheit

Alles muss weg. Besonders Du von der Tafel. Ein Gedicht.

an einer Schultafel steht in groißen Buchstaben „Lesen“, eine Frau rauft sich die Haare

Wenn Sie das lesen können, können Sie lesen Foto: dpa

I ch werde dich auf die Schultafel zeichnen

und wenn die Lehrerin sagt

es soll bitte einer nach vorne kommen und die Tafel wischen

werde ich mich als Erster freiwillig melden

den Schwamm nehmen

und beginnen, dich wegzuwischen

dich auszulöschen

Ich werde bei deinen Füßen anfangen

dann mache ich mich an deine Knie

erst an das linke

dann an das rechte

und wie syrische Kinder im Libanon

den an den Kreuzungen stehenden Autos die Scheiben wischen

werde ich dir die Oberschenkel wegwischen

und dann den kleinen roten Fisch in ihrer Mitte

Ich werde so fest wischen, dass das Tafelholz dabei zerkratzt

Dann deinen Bauch und den Leberfleck an deiner Taille

Deinen rechten Arm werde ich dir erst verdrehen, bevor ich ihn wegwische

dann deinen linken

Zu deinem Kopf werde ich hochspringen und ihn mit einem einzigen Wisch entfernen

Und während ich deinen Hals lösche, tanze ich um ihn herum und singe „Oh, baby, baby“

Nur deinen Busen lasse ich stehen, zitternd in der Kälte

Ich lege den Schwamm zurück ins Fach

gehe an meinen Platz

Und da sieht es die Lehrerin

schaut es sich genau an und sagt dann: eine Frechheit

 

Aboud Saeed wurde 1983 geboren und lebte bis November 2013 in der Kleinstadt Manbidsch in der Provinz von Aleppo im Norden Syriens. Er ist gelernter Schmied und Schweißer. 2009 eröffnete Saeed ein Facebook-Konto und hinterlässt dort täglich Einträge. Der klügste Mensch im Facebook, eine Auswahl aus seinen Statusmeldungen, ist sein erstes Buch. Er lebt seit November 2013 in Berlin mit politischem Asyl. 2015 erschien seine zweite Publikation Lebensgroßer Newsticker über sein Aufwachsen in Syrien, einem Land, das es so nicht mehr gibt.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Wenn Sie Ihren Kommentar nicht finden, klicken Sie bitte hier.