FAU-Lokal, Berlin

Kranke Arbeitswelt

n einer Gesellschaft, in der der Profit das Maß aller Dinge ist, steht die Frage der Gesundheit am Arbeitsplatz nicht an erster Stelle. Davon berichtet sehr kenntnisreich der Leiter der Bremer Forschungsbüro Arbeit, Gesundheit und Biographie Wolfgang Hien in seinen im VSA-Verlag erschienenen Buch „Kranke Arbeitswelt“. Er zeigt dort, wie aus Interesse am Erhalt der Arbeitsplätze auch DGB-Funktionär*innen und Betriebsrät*innen sich dazu verleiten lassen, krank machende Arbeitsplätze verteidigen. Kolleg*innen, die sich nicht krank schuften wollen, laufen Gefahr, im Zuge permanenter Restrukturierungen gemobbt und heraus gedrängt zu werden. Auf der Veranstaltung wird Hien über seine langjährigen Erfahrungen beim Kampf gegen die krank machende Arbeitswelt berichten und auch auf erfolgreiche Beispiele verweisen. Zudem wird er gegen den Mythos argumentieren, dass im Zeitalter der Arbeit 4.0 krank machende Arbeitsbedingungen der Vergangenheit angehören. http://www.vsa-verlag.de/nc/detail/artikel/kranke-arbeitswelt/