Kritik an Apple

Alte I-Phones absichtlich verlangsamt

Apple räumt ein, ältere Modelle absichtlich zu drosseln. Nach heftiger Kritik entschuldigt sich der Konzern – und kündigt Rabatte für neue Akkus an.

Ein Mann hält sich ein silbernes Iphone ans Ohr

Immer das neueste Iphone am Ohr, so hätte es Apple gerne, nötig ist das aber nicht Foto: reuters

Besitzer älterer Apple-Mobiltelefone bekommen neue Akkus zum Sonderpreis. Mit diesem Angebot reagiert der Computer-Konzern auf massive Kritik und mehreren Klagen wegen absichtlich reduzierter Leistungsfähigkeit der Geräte.

Tests der Webseite Geekbench.com hatten gezeigt, dass bei I-Phones der Serie 6 und 7 nach einem Software-Update die Prozessorleistung reduziert wird, wenn die Akkuleistung sinkt. Dadurch starten und laufen Programme langsamer, und die Bildschirmanzeige kann ruckeln.

Das hat Apple mittlerweile eingeräumt – zugleich aber nachdrücklich bestritten, dass die KundInnen durch die schlechtere Leistung ihres alten Geräts zum Kauf eines neuen bewegt werden sollen. Durch die verringerte Prozessorleistung solle vielmehr verhindert werden, dass sich das Mobiltelefon bei schwachen Akkus überraschend abschaltet, teilte das Unternehmen in einer „Nachricht an unsere Kunden“ mit. „Wir haben niemals – und würden niemals – irgendetwas tun, um die Lebensdauer eines Apple-Produkts absichtlich zu verkürzen“, beteuert das Unternehmen.

Genau das werfen Kritiker dem Konzern aber vor. Ihr zentrales Argument: Apple hat die betroffenen KundInnen bisher weder über die Leistungsbeschränkung informiert – noch darüber, dass sie durch den Austausch des Akkus behoben werden kann, der deutlich günstiger ist als die Anschaffung eines neuen Geräts.

Wahrheitswidrige Angaben?

In mehreren Sammelklagen fordern KundInnen in den USA darum Millionenentschädigungen von Apple. „Der Angeklagte hat niemals das Einverständnis der Kläger eingeholt, ihr Telefon zu verlangsamen“, heißt es in einer der Klagen. Das Vorgehen habe zu „wirtschaftlichen Schäden geführt“, für die sie entschädigt werden müssten. Zudem werfen die Kläger Apple Betrug vor, weil das Unternehmen wahrheitswidrig angegeben habe, durch die Software-Updates werde die Leistungsfähigkeit der I-Phones verbessert.

In seiner Erklärung kündigt Apple nun an, dass der Ersatz des Akkus der I-Phone-Modelle 6 und neuer statt 79 Dollar im ganzen nächsten Jahr nur 29 Dollar kosten soll. In Deutschland soll dies Angebot ab Ende Januar verfügbar sein, hieß es bei der Hotline des Apple-Stores Berlin. Regulär kostet der Akkutausch außerhalb der Garantie hierzulande 89 Euro; wie hoch der Sonderpreis genau sein wird, steht noch nicht fest.

.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Wenn Sie Ihren Kommentar nicht finden, klicken Sie bitte hier.

Ihren Kommentar hier eingeben