LiTPROM-Bestenliste Nr. 36

Der Weltempfänger

Die taz präsentiert mit dem Weltempfänger neue Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika aus dem Herbst 2017. Lassen Sie sich inspirieren!

Bild: taz

LiTPROM fördert die Übersetzung und Verbreitung von Belletristik aus fernen Regionen. Der Weltempfänger will hierzu einen Beitrag leisten: Die Bestenliste soll im Dschungel der vielen Neuerscheinungen Orientierungshilfe für Feuilleton und Buchhandel und das lesende Publikum sein. Andreas Fanizadeh, Leiter der Kulturredaktion der taz ist Mitglied der Jury. Er und seine Kolleginnen und Kollegen haben die folgenden Titel für das Herbstquartal ausgewählt.

1. »Eine allgemeine Theorie des Vergessens«, José Eduardo Agualusa ANGOLA/PORTUGAL Roman. Aus dem Portugiesischen von Michael Kegler. C.H. Beck, 197 Seiten

2. »Die Geschichte einer kurzen Ehe«, Anuk Arudpragasam SRI LANKA Roman. Aus dem Englischen von Hannes Meyer. Hanser Berlin, 224 Seiten

3. »Die Affekte«, Rodrigo Hasbún BOLIVIEN/USA Roman. Aus dem Spanischen von Christian Hansen. Suhrkamp, 142 Seiten

4. »Die Drei Reiche«, Luo Guanzhong CHINA Roman. Aus dem klassischen Chinesisch von Eva Schestag. S. Fischer, 1752 Seiten

5. »Die Kunst, einen Schwarzen zu lieben ohne zu ermüden«, Dany Laferrière HAITI/KANADA Roman. Aus dem Französischen von Beate Thill. Wunderhorn, 140 Seiten

6. »Die Taugenichtse«, Samuel Selvon TRINIDAD/GB Roman. Aus dem Englischen von Miriam Mandelkow. dtv, 176 Seiten

7. »Mein pochendes Leben«, Ae-ran Kim SÜDKOREA Roman. Aus dem Koreanischen von Sebastian Bring. cass, 320 Seiten

Lassen Sie sich inspirieren!

Die Bestenliste ist eine Initiative von LiTPROM – Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V

Weitere Informationen finden Sie unter www.litprom.de.

• Ilija Trojanow (Vorsitz)

• Katharina Borchardt (SWR 2)

• Anita Djafari (litprom)

• Andreas Fanizadeh (taz)

• Claudia Kramatschek (freie Literaturkritikerin)

• Ulrich Noller (WDR)

• Ruthard Stäblein (hr 2)

• Insa Wilke (freie Literaturkritikerin)

• Thomas Wörtche (freier Kulturkritiker)

• Cornelia Zetzsche (BR)