LiTPROM-Bestenliste Nr. 37

Der Weltempfänger

Die taz präsentiert mit dem Weltempfänger neue Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika aus dem Winter 2017. Lassen Sie sich inspirieren!

Bild: taz

LiTPROM fördert die Übersetzung und Verbreitung von Belletristik aus fernen Regionen. Der Weltempfänger will hierzu einen Beitrag leisten: Die Bestenliste soll im Dschungel der vielen Neuerscheinungen Orientierungshilfe für Feuilleton und Buchhandel und das lesende Publikum sein. Andreas Fanizadeh, Leiter der Kulturredaktion der taz ist Mitglied der Jury. Er und seine Kolleginnen und Kollegen haben die folgenden Titel für das Winterquartal ausgewählt.

1. »Endlose Felder« Nguyen Ngoc Tu, VIETNAM, Erzählungen. Aus dem Vietnamesischen von Günter Giesenfeld und Marianne Ngo. Mitteldeutscher Verlag, 264 Seiten

2. »Menschenwerk« Han Kang, SÜDKOREA, Roman. Aus dem Koreanischen von Ki-Hyang Lee. Aufbau, 224 Seiten

3. »Der Sympathisant« Viet Thanh Nguyen, VIETNAM/USA, Roman. Aus dem Englischen von Wolfgang Müller. Blessing, 528 Seiten

4. »In Gesellschaft kleiner Bomben« Karan Mahajan, INDIEN/USA, Roman. Aus dem Englischen von Zoë Beck. Culturbooks, 376 Seiten

5. »Der Tod backt einen Geburtstagskuchen« Hamed Abboud, SYRIEN, Texte. Aus dem Arabischen von Larissa Bender. pudelundpinscher, 152 Seiten

6. »Die Stille von Chagos« Shenaz Patel, MAURITIUS, Roman. Aus dem Französischen von Eva Scharenberg. Weidle, 160 Seiten

7. »Lügnerin« Ayelet Gundar-Goshen, ISRAEL, Roman. Aus dem Hebräischen von Helene Seidler. Kein & Aber, 336 Seiten

Lassen Sie sich inspirieren!

Die Bestenliste ist eine Initiative von LiTPROM – Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V

Weitere Informationen finden Sie unter www.litprom.de.

• Ilija Trojanow (Vorsitz)

• Katharina Borchardt (SWR 2)

• Anita Djafari (litprom)

• Andreas Fanizadeh (taz)

• Claudia Kramatschek (freie Literaturkritikerin)

• Ulrich Noller (WDR)

• Ruthard Stäblein (hr 2)

• Insa Wilke (freie Literaturkritikerin)

• Thomas Wörtche (freier Kulturkritiker)