Margot Werner gestorben

Letzte Verbeugung

In der großen Geste war sie zu Hause: Am Montag ist die Schauspielerin, Sängerin und Entertainerin Margot Werner in München gestorben.

In der großen Geste zu Hause: Margot Werner.  Bild: dpa

MÜNCHEN dapd | Die Sängerin und Entertainerin Margot Werner ist tot. Die 74-Jährige stürzte am Sonntag aus dem Fenster im dritten Stock des Münchner Klinikums Bogenhausen, wie ein Krankenhaussprecher am Dienstag sagte.

taz paywall

Ist Ihnen dieser Artikel etwas wert?

Mehr Infos

taz.de

Die einstige Tänzerin sei Patientin in der neurologischen Abteilung der Klinik gewesen. Die Unglücksumstände waren zunächst unklar. Die Münchner Polizei sprach von einem „Unglücksfall im familiären Bereich“.

Werner wurde am 8. Dezember 1937 in Salzburg geboren. Bereits als Dreijährige soll sie ihre ersten Ballettstunden absolviert haben. 1954 wurde sie als 17-Jährige Mitglied des Balletts der Bayerischen Staatsoper in München.

Ihre zweite Karriere startete sie 1972 als Sängerin, 1974 erschien ihre erste LP mit dem Titel „Und für jeden kommt ein Tag„.

Einer breiten Öffentlichkeit wurde Werner durch die TV-Shows „Margot-Werner-Show“ und „Margot bis Montag“ bekannt. 1977 feierte sie mit dem Lied „So ein Mann“ einen ihrer größten musikalischen Erfolge.

 
03. 07. 2012

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Wenn Sie Ihren Kommentar nicht finden, klicken Sie bitte hier.

Ihren Kommentar hier eingeben