Die Wahrheit

Roboterklonhebammen

Stillen ist das Beste für das Kind, behaupten diese Wesen aus dem Weltraum, während die Milchpumpe Geräusche macht wie ein Alien mit Asthma.

Ich bin wahrscheinlich die einzige Feministin in Deutschland, die nicht dafür kämpfen möchte, dass Hebammen mehr Geld von der Krankenkasse bekommen. Eigentlich möchte ich lieber dafür kämpfen, dass sie alle Berufsverbot bekommen.

Denn ich bin die Einzige, die Hebammen wirklich durchschaut: Sie sind nämlich nicht dazu da, um Schwangeren zu helfen. Sie sind nicht dazu da, Neumütter zu unterstützen oder auf Säuglinge aufzupassen. Die Hebammen in Deutschland sind keine menschlichen Wesen, sondern eine Armee von Roboterklonen, die Aliens aus der Zukunft hierher geschickt haben, um alle fruchtbaren Frauen in den Selbstmord zu treiben.

Damit wollen sie dafür sorgen, dass das letzte halbwegs normale Land der Welt ausstirbt und Donald „Manche Leute kritisieren ihn dafür, dass er ein Nazi ist“ Trump und Theresa „Ich bin so böse, ich kleide mich wie Glenn Close in ‚101 Dalmatiner‘“ May und Putin und Erdoğan und all die anderen Bösewichter weitermachen können mit der Zerstörung der Menschheit. Damit die Aliens aus der Zukunft ein bisschen Geld bei den Militärkosten sparen können, wenn sie unsere Welt erobern.

„Stillen ist das Beste für Sie und Ihr Kind!“, sagen die Robotorklonhebammen. Das ist eigentlich fast alles, was die Aliens aus der Zukunft ihnen einprogrammiert haben: „stillen ist das beste für sie und ihr kind – sechs monate vollstillen ist das beste für sie und ihr kind – muttermilch ist so wertvoll – jeder tropfen muttermilch ist so wertvoll wie unobtanium auf pandora – stillen ist das beste für sie und ihr kind – stillen ist das beste – wir wollen Ihnen nur helfen – stillen, stillen, stillen ist das beste für sie und ihr kind …“

Doch das Perfideste, was die Aliens aus der Zukunft erfunden haben, um die Frauen im letzten halbwegs normalen Land auf der Erde in den Selbstmord zu treiben, ist die Milchpumpmaschine. Nachts, dein Kind schläft, der Mann schnarcht und du pumpst und pumpst vor dich hin. Deine Brustwarzen tun weh, und alles, was du hören kannst, ist das Geräusch deiner Milchpumpe. Und die Milchpumpe klingt wie ein böser Alien aus der Zukunft, der Asthma hat und dich gerade angreifen möchte.

Du rufst deine Hebamme an: „Kann das wirklich das Beste für mich und mein Kind sein? Ich schlafe ungefähr neun Minuten pro Nacht und schaffe es nicht einmal mehr zum Supermarkt, weil ich immer mit dieser Darth-Vader-Maschine verbunden bin. Mein Baby hat inzwischen vergessen, wer ich bin, weil ich keine Zeit habe, es auf den Arm zu nehmen, und ich pumpe ungefähr zwanzig Milliliter Muttermilch in der Stunde ab. Wie wertvoll kann diese Muttermilch wirklich sein? Sie muss viel wertvoller als Actimel oder sogar Yacult sein. Aber lohnt sich das tatsächlich? Sie kann doch nicht meine körperliche und seelische Gesundheit und meine Beziehung zum neugeboren Kind wert sein? Oder?“

„Stillen ist das Beste für Sie und Ihr Kind!“, antwortet die Hebamme. Sie sind voll klug, diese Aliens aus der Zukunft. Wir sollten aufpassen.

Die Wahrheit auf taz.de

.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Wenn Sie Ihren Kommentar nicht finden, klicken Sie bitte hier.