Oberndorf (Oste) 04.07.

Metropole war gestern

Frauenpower in der Oste-Region: Es geht um Engagement gegen die Folgen des demografischen Wandels und für ein gemeinwohlorientiertes Zusammenleben.

Blick durch den Deichschart: in Oberndorf an der Oste werden zahlreiche Projekte realisiert Bild: picture alliance

Die Oste durchfließt die Landkreise Harburg, Rotenburg, Stade und Cuxhaven. Doch sie durchfließt sie nicht nur, sie verbindet. Die Region ist die Heimat von vielen engagierten Menschen. Zusammen setzen sie sich für das Zusammenleben in einer ganz besonderen Region ein, die sich gegen die Folgen des demografischen Wandels zusammengeschlossenen hat. Sie stehen für eine gemeinwohlorientierte Wirtschaft mit Wertschöpfung vor Ort ein und für mehr Bürgerbeteiligung gegen die zunehmende Politikverdrossenheit.

Wann: Di, 4.7.17, 19.00 Uhr

Wo: Oste-Schiffahrt „Mocambo“

Deichweg 1, 21787 Oberndorf

Eintritt frei

Doch auch die Initiativen stoßen an ihre Grenzen, denn es gibt Probleme vor Ort: die Abwanderung junger Menschen gen Hamburg, der mögliche Bau der Autobahn A20 und der unzureichende Personennahverkehr. Oft werden zudem übergroße Einkaufszentren statt lokaler Betriebe unterstützt, die ersten Schulen schlossen bereits ihre Türen, es gibt wenig Arbeitsplätze und eine fehlende Vernetzung der wenigen Kultureinrichtungen in der Region. Probleme, die die Abwanderung nur noch mehr verstärken.

Doch das Engagement vor Ort wächst stetig. Im Bereich Naturschutz, Wirtschaft, Kultur und Kommunen werden Aktivitäten geplant und abgestimmt – die Region soll wieder näher zusammenrücken.

Aber wie viel kann von den Menschen selbst geleistet werden, wo fehlt es an Unterstützung und wie sieht die Zukunft rund um die Oste aus? Fragen, denen taz.meinland vor Ort auf den Grund gehen möchte.

An diesem Abend zeigt sich besonders: Es gibt Frauenpower an der Oste! Oft sind es gerade sie, die sich in der Region engagieren. Mit dem Oste-Schiff Mocambo begeben wir uns in den Diskussionsfluss und begrüßen wir daher neben allen interessierten Gästen:

• Barbara Schubert, Dorfentwicklung Oberndorf

• Renate Bölsche, Arbeitsgemeinschaft Osteland

• Ursula Männich-Polenz, Mitglied im Gemeinde- und Samtgemeinderat Oldendorf-Himmelpforten und im Kreistag LK Stade (Grüne)

• Monika Mengert, Geschäftsführerin Energie Oldendorf, Mitglied der Genossenschaft Bürgerenergie Osteland eG

• Edda Renelt, Kulturmühle Osten 

• Eleonore Lemke, BUND Cuxhaven

Moderation: Malaika Rivuzumwami, Redakteurin der taz