Panter Preis 2011

Die HeldInnen des Alltags

Hadja Kitagbe Kaba und Kazim Erdogan sind die Panter PreisträgerInnen

Jurypreisträger Kazim Erdogan und Gewinnerin des LeserInnenpreises Hadja Kitagbe Kaba  Bild: Rolf Zöllner

Den taz Panter Preis 2011 erhielten Kazim Erdogan und Hadja Kitagbe Kaba. In einer festlichen Preisverleihung im Deutschen Theater Berlin wurden sie am Samstag, den 17. September für ihr soziales Engagement ausgezeichnet.

Kazim Erdogan, der unter anderem die ersten Männer-Gesprächsgruppen für Migranten gründete, erhielt den Preis der Jury für seinen vielfältigen und ausdauernden Einsatz für mehr Integration. Hadja Kitagbe Kaba engagiert sich mit ihrem Verein „Mama Afrika“ seit Jahren gegen die noch immer weit verbreitete Praxis weiblicher Genitalverstümmlung und wurde dafür mit dem Preis der LeserInnen geehrt.

Die taz Panter Preise sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert und werden durch die taz Panter Stiftung finanziert.Mitglieder der Panter Jury waren in diesem Jahr der Kölner Kabarettist Martin Stankowski, taz-Auslandsredakteur Bernd Pickert, Schauspielerin Jasmin Tabatabai, Panter Preisträgerin 2009 Jessica Groß und der stellvertretende taz-Chefredakteur Reiner Metzger.