WM-Podcast „Russisch Brot“

Globales Lagerfeuer

Wie das Finale ausgehen wird? Viele glauben: Frankreich gewinnt. Aber die Équipe tricolore hat das EM-Finale von 2016 vergeigt. Folge 26 des Podcasts.

Das Logo des Podcasts Russisch Brot

„Russisch Brot“ – der WM-Podcast von taz und detektor.fm Foto: Nadine Fischer

Das zweite Halbfinale zwischen England und Kroatien endete mit einer dramatischen Verlängerung und mit einem Sieg des Landes, das noch nie in einem WM-Finale stand: Kroatien. Jan Feddersen erklärt, warum es so kommen musste und England doch nicht reif dafür war, an die 1966 begründete Finaltradition anzuknüpfen.

Interessant ist bei diesem WM-Turnier: Fußballnationalmannschaften wie Deutschland scheiden aus – doch das TV-Publikum guckt weiter die Übertragungen aus Russland. Warum? Weil Fußball bei einer WM ein einziges globales Lagerfeuer ist und selbst in einer Höhle eingeschlossene Jungs in Thailand anfixt.

via iTunes, Spotify oder Deezer abonnieren

Wie das Finale ausgehen wird? Alles ist offen, aber das allgemeine Gemurmel unter Menschen, Frauen wie Männern, die sich auf Sonntagabend (17 Uhr) freuen, ist doch klar: Frankreich gewinnt. Aber muss das so werden, schließlich hat die Équipe tricolore als Favoritin das EM-Finale von 2016 vergeigt. Prognosen? Im Gespräch mit den Moderator*innen mit dem Ergebnisexperten Jan Feddersen.

„Russisch Brot“ ist der Podcast zur Fußball-WM 2018 von taz und detektor.fm. Sechs Tage die Woche – von Montag bis Samstag – melden sich unsere Reporter Andreas Rüttenauer, Johannes Kopp und Klaus-Helge Donath aus Russland. Die aktuelle Folge des Podcasts finden Sie hier.

Alle Folgen können Sie von Montag bis Freitag ab 10.15 Uhr im detektor.fm-Wortstream hören und jederzeit und überall im Podcast „Russisch Brot“.

Jeden Vormittag gibt es eine neue Folge zu hören: hier auf taz.de, bei detektor.fm, bei Spotify, Apple Podcasts, Deezer und vielen anderen Podcast-Playern.

.

64 Spiele, ein Weltmeister. 12 Stadien, ein Putin. Vier Wochen Fußball und mehr. Alles zur WM in Russland.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de