• 17.3.2016

Was fehlt ...

... der .

Relaunch auf taz.de, und was für einer: Nichts bleibt, wie es war, Umbau total. Alles ganz anders. Was denn? Wo denn? Wie denn jetzt? – „Ich seh gar nix“, werden Sie jetzt sagen. Ja. Eben. Ab sofort entfällt der Punkt am Ende der Bildunterschrift. Der Punkt. Der liebe Punkt, der etwas abschließt. Und der doch für so viel Zwist und Diskussionen mit den KollegInnen der gedruckten taz sorgte. Denn die machen in ihren Bildunterschriften keinen Punkt. Seit Jahren schon ignorieren sie ihn, den kleinen Fliegenschiss. Lassen den Text unter einem Foto einfach so ausklingen. Wenn sie aber für taz.de was produzieren, lassen sie ihn auch gerne weg. Und wir setzen ihn dann. Zigmal täglich. Hundertfach pro Woche. Eine ganze Sammlung an Punkten ist da über die Jahre zusammengekommen. Und nun? Ist er weg. Der Punkt. Er wird uns fehlen. Aber nicht allzusehr. In allen alten Texten wird der Punkt ja bleiben. (mas)