2012_gutesleben - PREVIEW

Das gute Leben
Es gibt Alternativen

ReferentInnen
Antoine F. Goetschel
Christian Rätsch
Hilal Sezgin
Moderation: Martin Reichert
Programm
Tag Samstag - 2012-04-14
Raum K3
Beginn 09:00
Dauer 02:00
Info
ID 244
Veranstaltungstyp Diskussion
Track Chancen
Sprache der Veranstaltung deutsch

Aufessen oder streicheln

Kann es menschlich sein, Fleisch von Tieren zu essen?

Schnitzel oder Bratling? Über die moralischen Aspekte des Fleischkonsums diskutieren der Tierrechtsanwalt Antoine F. Goetschel, die vegane Autorin Hilal Sezgin und der Pflanzenfreund Christian Rätsch.

Es gibt nichts Gutes, außer man kocht es? So einfach sind die Dinge längst nicht mehr: Den früher selbstverständlichen Griff zu Speckschwarte, Schnitzel und Gulaschtopf gibt es nicht mehr. Der Genuss von Fleisch hat für manche längst einen Hautgout bekommen – quälerische Massentierhaltungen und der dräuende Klimawandel haben viele Menschen zu Vegetariern werden lassen. Aber ist der Genuss von Fleisch tatsächlich unmoralisch oder doch menschlich? Es diskutieren der Tierrechtsanwalt Antoine F. Goetschel, die vegane Schriftstellerin Hilal Sezgin und der Pflanzenfreund und Ethnopharmakologe Christian Rätsch. Moderiert von sonntaz-Redakteur Martin Reichert.