2012_gutesleben - PREVIEW

Das gute Leben
Es gibt Alternativen

ReferentInnen
Jessica Heyser
Moderation: Maxi Leinkauf
Programm
Tag Samstag - 2012-04-14
Raum Speakers Corner
Beginn 14:00
Dauer 00:30
Info
ID 312
Track Alternativen konkret

Prekärer Berufseinstieg: Risikogesellschaft 2.0

Sprechstunde gegen die grosse Erschöpfung

Nach dem Studium kommt die erste Sinnkrise: Wer bin ich, was will ich. Der Spagat zwischen dem Wunsch nach Freiheit einerseits und dem nach Sicherheit wird zur Zerreißprobe.

Schülerpraktika, Abitur, freiwilliges soziales Jahr oder Auslandssemester. Und nach dem Uni-Abschluss kommt die erste Sinnkrise: "Wer bin ich und was will ich?" Die 25- bis 35-Jährigen stehen vor der Wahl, vor scheinbar lauter Möglichkeiten. Der Arbeitsmarkt ist ein Versprechen, aber er macht auch Angst: Du kannst alles, wenn du nur willst, heißt es. Aber ist, wer an seinem Wunsch nach Selbstverwirklichung scheitert, wirklich selbst schuld? Was bedeutet das überhaupt, scheitern? Wie findet man eine Balance zwischen dem Wunsch nach Sicherheit einerseits und dem nach Freiheit andererseits? Warum setzen sich junge, gut ausgebildete Menschen diesem Druck aus ­– und welche Alternativen haben sie?