2012_gutesleben - PREVIEW

Das gute Leben
Es gibt Alternativen

ReferentInnen
Hans-Dietrich Lehmkuhl
Moderation: Jan Wenzel
Jiska Gojowczyk
Petra Boxler
Programm
Tag Samstag - 2012-04-14
Raum Zelt auf dem Dach
Beginn 18:00
Dauer 02:00
Info
ID 317
Track Alternativen konkret

Wie viel ist viel?

Gutes Leben heißt geben. Eine Veranstaltung von Netzwerk Wandelstiften

Stifter und Zeitspenderinnen von Bewegungsstiftung, filia.die frauenstiftung, stiftung medico international, Südwind-Stiftung und terre des hommes berichten von ihren Erfahrungen.

Das ist bemerkenswert: Die unteren Einkommensgruppen in Deutschland spenden rund 4 Prozent ihres Einkommens. Ab einem Jahresbruttoeinkommen von 50.000 Euro sinkt dieser Wert auf 0,9 Prozent und bleibt auch bei den höchsten Einkommensgruppen stabil so niedrig. Sind die 5 Euro eines Hartz-IV-Empfängers mehr oder weniger wert als die 500 Euro einer Oberärztin? Wie entscheiden Menschen, ob sie Geld oder Zeit spenden, und wie messen sie dann, wie viel viel (oder genug) ist?