taz Panter Volontariat 2018

Jetzt bewerben

Ihr Geschlecht ist uns egal. Ihre Biografie aber nicht.* Noch bis 31. Dezember 2017 bewerben.

Bild: Ute Mang

Die meisten JournalistInnen in Deutschland kommen aus der biodeutschen Mittelschicht und haben einen diskriminierungsfreien Lebenslauf. Ihr Blick auf die Welt prägt ihre Fragen, ihre Berichterstattung und ihre Kritik. Das finden wir ergänzungsbedürftig. Deshalb sucht die taz Panter Stiftung einen Menschen mit abweichender Erfahrung.

Denn manchmal ist nicht nur wichtig, was geschrieben wird, sondern auch: wer schreibt.

Bewerbungen bitte per Mail bis zum 31. Dezember 2017 mit Anschreiben, Lebenslauf und ggf. Arbeitsproben an Frau Konny Gellenbeck, stiftung@taz.de.

Für das Volontariat gibt es keine Altersbeschränkung, spezifische Berufsabschlüsse sind nicht zwingend. Soziales Engagement und Interesse am Qualitätsjournalismus allerdings schon.

Das Volontariat beginnt am 1. Februar 2018 und dauert 18 Monate.

 

*Bis 2014 war dieses Volontariat „für eine Frau mit Migrationsgeschichte“ ausgeschrieben. Dagegen wurde erfolgreich geklagt; die taz Panter Stiftung hat auf eine Berufung verzichtet.