taz Salon Bremen 14.05.

Rot. Grün. Rot. – das Triell

Die Fraktionsvorsitzenden von Linken, Grünen und SPD verhandeln über rote Linien, grüne Ampeln und rote Tücher.

Wenn Rot auf Grün auf Rot trifft ... Bild: CCommons Karl Gerber

Bremen wählt. Und sicher bekommen SPD, Grüne und Linke eine Mehrheit zusammen – während es selbst für eine traditionelle große Koalition rechnerisch knapp wird. Am Ende könnte erstmals in Westdeutschland eine rot-rot-grüne Koalition stehen.

Aber haben die drei Parteien auch Projekte, die sie gemeinsam anpacken könnten? Wie gehen sie mit Armut, Klimawandel und Bildungsproblemen um? Welche Antworten haben sie auf den erstarkenden Rechtsextremismus? Wie schützen sie Radfahrer*innen vor Rechtsabbieger*innen? Haben sich in den vergangenen vier Jahren belastbare Arbeitsbeziehungen entwickelt – oder sind die eher abgenutzt worden? Und kommen die Protagonist*innen eines solchen Bündnisses überhaupt persönlich miteinander klar?

Beim Triell mit Publikumsbeteiligung verhandeln die drei Fraktionsvorsitzenden im taz Salon zur Bürgerschaftswahl über rote Linien, grüne Ampeln und rote Tücher.

Diskutieren Sie mit:

Kristina Vogt, Die Linke

Maike Schaefer, Bündnis 90/Die Grünen

Björn Tschöpe, SPD

Moderation:

Benno Schirrmeister, Redakteur der taz nord

wann: Dienstag, den 14. Mai 2019, 19 Uhr

wo: Kulturzentrum Lagerhaus, Schildstraße 12-19, 28203 Bremen

Eintritt frei