• 14.08.2012

was fehlt ...

...der Schülerausweis

Gerade noch waren Sommerferien und man konnte ausschlafen, nun geht die Schule wieder los und der Alltag setzt wieder ein. Am Montagmorgen ist es nicht immer leicht, den Nachwuchs pünklich zum Unterricht abzuliefern. Eine Wildschweinbache hatte jedoch kein Problem mit dem frühen Aufstehen. Pünklich um 8:00 Uhr Montagmorgen stand sie mit ihren vier Frischlingen auf dem Schulhof einer Grundschule in Berlin Köpenick.

taz paywall

Ist Ihnen dieser Artikel etwas wert?

Mehr Infos

taz.de

Ihr Erscheinen vetrieb dann auch die Müdigkeit der menschlichen Schüler und Eltern. Hektisch suchten sie im Schulgebäude Schutz und verrammelten Türen und Fenster. Eine ausgewachsene Bache wiegt immerhin über hundert Kilogramm und gilt in Begleitung ihres Nachwuchses als angriffslustig. Ein Polizist, der in der Nähe den Schulweg bewachte, eilte zur Hilfe um die Tiere zu vertreiben. Dazu vertraute er auf lautes Rufen und das Schwenken einer Verkehrsleitkelle.

Was er den Schweinen wohl zugerufen hat? „Stehenbleiben, keine Bewegung!“? Vielleicht hat er den Nachwuchs auch nach ihrem offensichtlich fehlenden Schülerausweis gefragt, denn nach einigen Minuten trollten sich die Wildschweine in ein angrenzendes Waldstück. (lom)