Arbeitsmarktzahlen

Rekordzahl in Lohn und Brot

In Berlin standen 2018 knapp über zwei Millionen Menschen in Arbeit. Das erste Mal seit der Wiedervereinigung lag die Zahl damit über dieser Marke, teilte das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Dienstag mit. Seit 2004 gebe es immer mehr Erwerbstätige in Berlin. Das Bevölkerungswachstum allein kann den Anstieg nicht erklären. Verglichen mit 1991 sind 17,6 Prozent mehr Arbeitnehmer bei einem gleichzeitigen Bevölkerungswachstum von rund 5 Prozent registriert. Als Erwerbstätige gelten alle sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, Mini-Jobber, Beamte und Selbstständige. Auch die Arbeitslosenquote in Berlin geht zurück. 2018 sank sie erstmals seit der Wiedervereinigung auf unter 150.000. (dpa)