kurzpass

HSV-Handballer bleiben

Die Handballer des HSV Hamburg haben vorzeitig den Klassenverbleib in der 2. Bundesliga geschafft. Die Mannschaft gewann am Sonntag vor 3.365 Zuschauern ihr Heimspiel gegen den VfL Eintracht Hagen mit 30:20 (15:13) und wird nicht zu den fünf Absteigern dieser Saison zählen. (dpa)

Torfestival in Buxtehude

Zum Saisonabschluss der Handball-Bundesliga haben sich die Frauen vom Buxtehuder SV mit einem Torfestival von ihren Fans verabschiedet. Die als Tabellenvierter für den Europapokal qualifizierten Gastgeberinnen besiegten Absteiger TV Nellingen am Samstagabend vor 1.166 Zuschauern in der Halle Nord mit 35:22 (20:8). (dpa)

Hockey-Titel verteidigt

Die Hockey-Damen vom Club an der Alster Hamburg haben ihren Titel bei der deutschen Feld-Meisterschaft in Krefeld verteidigt. Die Hanseatinnen gewannen am Sonntag das Finale gegen den Düsseldorfer HC mit 3:1 im Penaltyschießen. Den Siegtreffer erzielte Viktoria Huse als neunte Schützin. Beim 1:1 (1:1) in der regulären Spielzeit hatte Sabine Markert (6. Minute) den DHC per Strafecke in Führung gebracht, ehe Felicitas Wiedermann (17.) für die Hamburgerinnen ausglich. Die Hanseatinnen sicherten sich auch die Qualifikation für den Europapokal. (dpa)

St. Pauli rutscht auf neun

Der FC St. Pauli hat einen versöhnlichen Saison-Abschluss in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die ersatzgeschwächten Hanseaten verloren am Sonntag durch ein Gegentor 1:2 (0:0) bei Greuther Fürth und rutschten in der Endtabelle auf Platz neun ab. Das Tor von Dimitrios Diamantakos (54. Minute) war zu wenig für die Kiezkicker. Fabian Reese (52.) und Richard Magyar (90.+2) trafen zum Fürther Sieg. (dpa)