nachrichten

Wolf illegal erschossen

Im Kreis Celle ist am Montag ein Wolf von einer unbekannten Person illegal erschossen worden. Die Polizei habe die Ermittlungen aufgenommen, sagte Raoul Reding, Wolfsbeauftragter der Landesjägerschaft Niedersachsen. Das tote Tier sei von Passanten gefunden worden. Der Abschuss von Wölfen ist eine Straftat. Sie kann mit einer hohen Geld- und sogar einer Gefängnisstrafe belegt werden. Außerdem ist am Dienstag bei einem Verkehrsunfall im emsländischen Sögel ein Wolf getötet worden. Es handelt sich bei den beiden Tieren um den elften und zwölften in Niedersachsen tot aufgefunden Wolf in diesem Jahr. (epd)

Wrackteile gefunden

Nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs über der Nordsee sind weitere Wrackteile gefunden worden. Das Hauptwrack der am Sonntagabend verunglückten Maschine sei allerdings noch nicht entdeckt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Seit dem frühen Dienstagmorgen war nach Polizeiangaben ein Sonarboot im Bereich des Flugkorridors im Einsatz, um nach Wrackteilen und den Insassen zu suchen. Vermisst werden der 44 Jahre alte Mieter des Flugzeugs und ein 49-jähriger Begleiter. Beide stammen aus dem Raum Hannover. (dpa)

Köche gesucht

Vor Saisonbeginn sind viele Gaststätten in Schleswig-Holstein noch auf der Suche nach Fachpersonal. Nach Angaben des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) werden im Land noch 1.000 bis 1.500 Köche benötigt. Etwa jeder dritte Betrieb suche noch Mitarbeiter für die Küche, sagte Hauptgeschäftsführer Stefan Scholtis der Deutschen Presse-Agentur. (dpa)