was tun?

Geisterstadt

Was das Trash mit dem Jonny Knüppel, Lovelite und Antje Øklesund verbindet? Sind alle Ex. Ex-Clubs. Die wenigstens einen Nachmittag lang mit Ghost Town eine Art Wiederauferstehung feiern dürfen mit Open-Air-Konzerten an den vier Standorten der einstigen Party- und Konzertstätten in Kreuzberg und Friedrichshain. Wer da wo spielt (Zeit zum Ortswechsel ist mit bedacht), erfährt man unter ghosttown.berlin.

18. 5., verschiedene Orte

Vereint scheinen

Für ein Europa der Vielen! Solidarität statt Privilegien. Die Kunst bleibt frei! Das sind die Standpunkte, für die man sich am Sonntag in Bewegung setzt, aufgefordert von Die Vielen und vielen Berliner Kulturinstitutionen, bei der Unite-&-Shine-Demo. Start ist um 12 Uhr am Rosa-Luxemburg-Platz, musikalisch unterstützt wird die Demo unter anderem von Maike Rosa Vogel und Bernadette La Hengst.

19. 5., Rosa-Luxemburg-Platz, 12 Uhr