Nachrichten

Veolia in Frankreich

Wasserversorger unter Druck

PARIS | Der weltgrößte Wasserversorger Veolia kappt angesichts eines schwierigen Geschäftsumfelds seine Gewinnprognose und will mehr Kosten einsparen. Die niedrige Inflationsrate mache es schwer, Erhöhungen des Wasserpreises durchsetzen, erklärte der französische Konzern gestern. Zudem wollten immer mehr Städte wieder eigene Wasserwerke betreiben. Paris hatte die Auslagerungen an Veolia und deren Rivalin Suez bereits 2010 gekippt. Daraufhin gingen andere Städte ähnliche Schritte. (rtr)