unterm strich

In Zeiten politischer Spannungen setzen das Goethe-Institut und zehn Universitäten aus Deutschland, Österreich, Russland, Georgien und der Ukraine ein Zeichen für internationale Zusammenarbeit und Konfliktprävention: mit der Gründung einer „Digitalen Netzwerkuniversität“. Zum Wintersemester 2018/19 wird sie die ersten Studierenden aufnehmen; Kursangebote zu nachhaltiger Entwicklung, interkulturellen Studien oder Friedensforschung stehen dabei im Mittelpunkt. Ziele und Inhalte werden bei einer Auftaktveranstaltung am 11. Oktober vorgestellt.

Die Akademie der Künste in Berlin hat den Nachlass von Peter Voigt (1933–2015) übernommen; am 25. September würdigt sie den kaum noch bekannten Dokumentarfilmer und gibt Einblicke in sein Archiv. Voigt war ab 1953 jüngster Regieassistent von Bertolt Brecht am Berliner Ensemble; nach dessen Tod 1956 wurde er persönlicher Assistent von Peter Palitzsch. Später arbeitete er als Dokumentarfilmregisseur bei der Defa, beim Fernsehen der DDR und im Studio Heynowski & Scheumann. Als Filmemacher war Voigt in der DDR eine Ausnahmeerscheinung.