Befreiung aus KZs

Gedenken in Brandenburg

Mit Gedenkveranstaltungen ist am Sonntag in Brandenburg an die Befreiung der Gefangenen in den Konzentrationslagern der Nationalsozialisten erinnert worden. Überlebende des Nazi-Terrors und Politiker gedachten in Ravensbrück und Sachsenhausen der Opfer von Massenmorden und Zwangsarbeit. In Ravensbrück rief Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) zum heutigen Eintreten gegen Diskriminierung auf. „Die Wurzeln dieses Übels haben überlebt und kommen heute wieder an vielen Orten der Welt zum Vorschein“, sagte Woidke. (epd)