Die Wahrheit

Möwenidyll

Donnerstag ist Gedichtetag auf der Wahrheit. Heute darf sich die Leserschaft an einem Poem über die Begegnung von Vogel und Schalentier erfreuen.

Möwe mit viel Flugerfahrung. Bild: Daniel Reinhardt/dpa

Möwe mit viel Flugerfahrung

kreist sehr leise, sucht nach Nahrung.

Sieht am Ufer auf den Steinen

etwas krabbeln mit acht Beinen,

die den Boden flugs verlassen:

Krebs im Schnabel kann’s nicht fassen.

Wird weit in die Luft gehoben,

erstmals sieht er Welt von oben.

Möwe lässt den Krebs jetzt fallen,

lässt ihn hart auf Felsen prallen,

um die Schale aufzuknacken

– und nach Krebsverzehr zu kacken.

Gutgelaunt fliegt Möwe weiter,

auch der Himmel schaut sehr heiter.

Die Wahrheit auf taz.de

.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben