LiTPROM-Bestenliste #40

Der Weltempfänger

Die taz präsentiert mit dem Weltempfänger neue Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika aus dem Herbst 2018. Lassen Sie sich inspirieren!

Bild: taz

LiTPROM fördert die Übersetzung und Verbreitung von Belletristik aus fernen Regionen. Der Weltempfänger will hierzu einen Beitrag leisten: Die Bestenliste soll im Dschungel der vielen Neuerscheinungen Orientierungshilfe für Feuilleton und Buchhandel und das lesende Publikum sein. Andreas Fanizadeh, Leiter der Kulturredaktion der taz ist Mitglied der Jury. Er und seine Kolleginnen und Kollegen haben die folgenden Titel für das neue Quartal ausgewählt.

1. »Die Verängstigten« Dima Wannous SYRIEN * Roman. Aus dem Arabischen von Larissa Bender. Blessing, 256 Seiten.

2. »Der Tod ist ein mühseliges Geschäft« Khaled Khalifa SYRIEN ** Roman. Aus dem Arabischen von Hartmut Fähndrich. Rowohlt, 224 Seiten.

3. »Bruchstücke« Nanae Aoyama JAPAN * Erzählungen. Aus dem Japanischen von Katja Busson und Frieder Lommatzsch. Cass Verlag, 157 Seiten.

4. »Der Privatsekretär« Claudia Piñeiro ARGENTINIEN * Thriller. Aus dem Spanischen von Peter Kultzen. Unionsverlag, 320 Seiten.

5. »Hausbrand« Kamila Shamsie PAKISTAN/GB * Roman. Aus dem Englischen von Nikolaus Hansen. Berlin Verlag, 256 Seiten.

6. »Denn sie sterben jung« Antonio Ruiz-Camacho MEXIKO/USA Stories. Aus dem Englischen von Johann Christoph Maass. C.H.Beck, 205 Seiten.

7. »Das babylonische Wörterbuch« Joaquim Maria Machado de Assis BRASILIEN Roman. Aus dem Portugiesischen von Marianne Gareis und Melanie P. Strasser. Manesse, 256 Seiten.

Lassen Sie sich inspirieren!

Die Bestenliste ist eine Initiative von LiTPROM – Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V

Weitere Informationen finden Sie unter www.litprom.de.

• Ilija Trojanow (Vorsitz)

• Katharina Borchardt (SWR 2)

• Anita Djafari (litprom)

• Andreas Fanizadeh (taz)

• Claudia Kramatschek (freie Literaturkritikerin)

• Ulrich Noller (WDR)

• Ruthard Stäblein (hr 2)

• Insa Wilke (freie Literaturkritikerin)

• Thomas Wörtche (freier Kulturkritiker)