Mittwochsclub im April

Jan Fleischhauer, Spiegel

Aus welchem Holz muss ein Meinungsjournalist geschnitzt sein? Am 16. April konnten wir Jan Fleischhauer zum Mittwochsclub begrüßen.

Jan Fleischhauer, Spiegel Bild: Privat

Am Mittwoch, den 16. April um 18 Uhr konnten wir in der Rudi-Dutschke-Straße Jan Fleischhauer zum Mittwochsclub begrüßen. Der SPIEGEL-Autor und SPIEGEL ONLINE-Kolumnist hat mit uns darüber gesprochen und diskutiert, worauf es beim Meinungsjournalismus ankommt. Wie kann sich ein Kolumnist positionieren, wie unterhaltsam und wie seriös sollte er sein und wie starke Nerven braucht man, wenn man auch gerne dorthin zielt, wo es weh tut.

Jan Fleischhauer ist 1962 in Hamburg geboren, studierte dort Literaturwissenschaft und Philosophie, anschließend absolvierte er die Henri-Nannen-Schule. Seit 1989 arbeitet er in zahlreichen unterschiedlichen Funktionen beim SPIEGEL, seit 2007 als Autor. Fleischhauer veröffentlichte 2009 das erfolgreiche Buch: „Unter Linken. Wie ich aus Versehen konservativ wurde.“ Unter dem Rubrum „Der schwarze Kanal“ bringt Fleischhauer seit Februar 2011 einmal die Woche als Kolumnist von SPIEGEL ONLINE die Leserschaft, vorzugsweise deren linken Teil, in Wallung.

Moderation: Michael Sontheimer

Jan Fleischhauer auf:

spiegel.de

twitter.com/janfleischhauer

Wann: 16. April 2014, 18:00 Uhr

Wo: Rudi-Dutschke-Str. 23, taz Konferenzraum