Putsch in Ägypten

Erdogan macht Israel verantwortlich

Der türkische Ministerpräsident Erdogan wirft Israel vor, hinter Mursis Sturz in Ägypten zu stecken. Mit diesen Äußerungen verärgert er nicht nur Benjamin Netanjahu.

Meint, die Vorgänge in Ägypten genau zu kennen: Recep Tayyip Erdogan. Bild: reuters

ISTANBUL/JERUSALEM dpa/afp | Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat öffentlich bekundet, Beweise dafür zu haben, dass Israel bei der Absetzung des ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi die Strippen gezogen zu haben. „Israel steckt hinter dem Putsch in Ägypten. Wir haben dafür Beweise“, zitierten türkische Medien den Regierungschef am späten Dienstag in Ankara. Erdogan sprach bei einem Treffen seiner islamisch-konservativen Regierungspartei AKP.

Als Beleg habe er angeführt, es sei bereits 2011 bei einem Treffen eines israelischen Regierungsmitglieds mit einem französischen Intellektuellen besprochen worden, dass die ägyptischen Muslimbrüder auch bei einem Wahlsieg nicht an die Macht kommen dürften. Namen nannte Erdogan nicht.

Nach Angaben der türkischen Zeitung Hürriyet handelt es sich bei dem „Beleg“ um ein Video, das die heutige Justizministerin Zipi Livni bei einer Podiumsdiskussion an der Seite des Philosophen Bernard Henri-Levy zeigt. Während Levy über Demokratie und Wahlen spricht, nickt Livni gelegentlich mit dem Kopf.

Die USA reagierten verärgert auf die Worte des türkischen Ministerpräsidenten. Erdogans Aussagen seien „beleidigend und unbegründet“, erklärte das Weiße Haus am Dienstag. Auch der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu hat empört auf die türkischen Vorwürfe reagiert. Die entsprechenden Aussagen Erdogans seien „absurd“, erklärte das Büro Netanjahus am Dienstagabend.

Erdogan forderte, angesichts der Entmachtung Mursis nicht zu schweigen, „sonst haben wir kein Recht etwas zu sagen, wenn uns in der Zukunft die gleiche Falle gestellt wird“.

Der türkische Regierungschef hat Israel in den vergangenen Jahren immer wieder scharf kritisiert, vor allem wegen der israelischen Militäreinsätze gegen die Palästinenser. Die einst guten Beziehungen der Türkei zu Israel liegen seit Jahren weitgehend auf Eis.

.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben