• 12.6.2018

Was fehlt …

… die richtige Herkunft

Ach, Ivanka. Ständig versuchst du, dich als intelligente Präsidententochter zu profilieren. Dir dabei zuzuschauen, ist frustrierend. Lustig ist es aber auch. Gerade hast du mal wieder schön ins Klo gegriffen. Anlässlich des historischen Treffens zwischen deinem Vater und Kim Jong Un wolltest du ein bisschen angeben. Damit, was für ein toller Diplomat Papi ist. Also schriebst du einen Tweet: „‚Die, die sagen, dass es nicht vollbracht werden kann, sollten nicht die unterbrechen, die es gerade tun.‘ –Chinesisches Sprichwort“. Welch Weisheit! Nur leider ist es eben kein chinesisches Sprichwort. Eine kurze Recherche im Internet hätte gereicht, um herauszufinden, dass der Spruch um 1900 in den USA aufgekommen sein soll. Blöd gelaufen, Ivanka. Aber warum dachtest du überhaupt, dass sich gerade ein chinesisches Sprichwort für das Treffen zwischen einem nordkoreanischen und einem US-amerikanischen Staatschef in Singapur eignet? (taz/max)