Podiumsdiskussion: Hat der Säkularismus noch eine Zukunft?

Verstricken wir uns infolge der Anschläge auf "Charlie Hebdo" in Selbstzensur?

538156_10150692823792002_1516025229_n

Paris: KarikaturistInnen werden von Islamisten ermordet. Nach der anfänglichen Solidarisierung mit den Opfern schlägt die Stimmung in Zweifel um. Waren die ZeichnerInnen vielleicht selbst schuld an ihrem Tod?

Nach dem islamistischen Massaker in den Redaktionsräumen
des französischen Satiremagazins
Charlie Hebdo Anfang dieses Jahres in Paris kam
es vielerorts zu deutlichen Bekenntnissen zu Meinungsfreiheit
und Solidarität mit den Opfern. Es
folgte jedoch kurze Zeit später auch eine Debatte
darüber, wie viel Islamkritik denn überhaupt
erlaubt sei, einige Medien verfielen in Selbst -
zensur. Währenddessen wird tatsächliche oder
vermeintliche Kritik am Islam in vielen Staaten
mit muslimischer Bevölkerungsmehrheit tagtäglich
verfolgt, und DschihadistInnen kämpfen international
um die Durchsetzung autoritärer
Theokratien. Wie steht es angesichts von Selbstzensur
und Kulturalismus einerseits und der Bedrohungen
durch autoritäre Regierungen und
DschihadistInnen anderseits um die Zukunft des
Säkularismus?

Info

Tag: 25.04.2015
Anfang: 09:15 Uhr
Dauer: 01:00
Raum: Zelt 1

Links: