Referierende: Henrike Naumann, Video- und Installationskünstlerin

Naumann_henrike_credit_privat

Henrike Naumann, Jahrgang 1984, ist in Zwickau geboren und hat in Dresden und Potsdam Bühnen- und Szenenbild studiert.

Mit ihrer Diplomarbeit "Triangular Stories" hat sie das Medium Installation für sich entdeckt. Der Rechtsextremismus in ihrer alten Heimat Sachsen ist ein Thema, das sie nicht loslässt. In ihrer Arbeit möchte sie Radikalisierungsprozesse erfahrbar machen und gesellschaftspolitische Fragen auf ästhetischer Ebene diskutieren.